Avatar von Paul Ortlebe
  • Paul Ortlebe

11 Beiträge seit 07.06.2018

Gesunde unter Quarantäne stellen und quasi vergessen – skandalös und kriminell

Ohnehin eine Absurdität und - trotz mit heißer Nadel gestricktem Gesetzeswerk – ganz und gar nicht verfassungskonform: Das Einsperren (Unter-Hausarrest-Setzen; oder wie in Verl geschehen: Hinter-Gitter-Bringen) unbescholtener Menschen ohne jeglichen Gerichtsbeschluss. Schande über die Feuerwehrleute, die sich als Hilfs-Schergen missbrauchen ließen! Ich schäme mich für meine dortigen Kameraden.

Wann differenzieren „Experten“, Politiker, öffentliche Verwaltungen (z.B. Kreis GT), RKI und viele Journalisten endlich zwischen Infizierten und nachweislich Erkrankten? Wie kann jemand, der gar nicht nachweislich erkrankt war, durch reinen Zeitablauf von 14 Tagen wundersam genesen sein? Und von was eigentlich genesen, wenn er doch gar nicht krank war?

Der anerkannte Mailänder Professor und Chefarzt am Klinikum San Raffaele, Alberto Zangrillo, sagte bereits am 28.06. im Fernsehinterview: „… die Infizierten sind keine Erkrankten ...“ („...i contagiati non sono malati ...“)

Quelle: https://www.ilmattino.it/sanita/covid_zangrillo_focolai_contagiati_non_sono_malati-5314826.html

Bewerten
- +