Avatar von weshalb
  • weshalb

mehr als 1000 Beiträge seit 24.07.2018

Streng nach Vorschrift massakriert

'Eine Familie sitzt mit ihrem dreieinhalbjährigen Sohn seit über 26 Tagen in Quarantäne.'

Erkrankt jemand, wird die ganze Familie so lange unter Quarantäne gestellt, bis niemand mehr übrig ist. Also angenommen, erst erkankt der Vater (oder die Mutter oder der Sohn) das macht dann schon mal 14 Tage Quarantäne für alle.

Da kommen unter Umständen noch mal jeweils 14 Tage drauf, wenn sich die übrigen Familienmitglieder (eine dreiköpfige Familie vorausgesetzt) möglichst zeitversetzt anstecken. Das macht dann schon 56 Tage.

Wenn sich Mutter, Vater oder Sohn in der Zwischenzeit erneut anstecken, kommen unter Umständen noch mal jeweils 3*56 Tage obendrauf, maximal jedoch 185 Jahre, weil dann entweder ein Impfstoff gefunden wurde, oder unsere Bürokraten-Dynastieen solche Verhältnisse dereinst auf einer Pobacke ausgeschlafen haben würden (Futur+Konjunktiv).

Inzwischen scheint sich aber jeder urdeutsche Bürokrat mit noch so kleinem Hirnvolumen imstande zu sehen, ganze Familien in den Abgrund zu schicken, sofern diese einen Migrationshintergrund haben. Da wird einem bei bloßem Hinsehen schon mehr als schlecht.

Da sind echte Protonazis am Werk, von denen sich selbst Metzger wie Schröder und Konsorten eine Scheibe abzuschneiden gekonnt hätten.

Das sind alles von weiteren Psychopathen verursachte Folgeprobleme.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (14.07.2020 22:25).

Bewerten
- +