Ansicht umschalten
Avatar von knarr
  • knarr

mehr als 1000 Beiträge seit 14.05.2007

Vorsätzliche Gewalt gegen Kinder - dank Corona ein ignorierter Kollateralschaden

Dient diese Corona-Krise nicht als "Chance", jahrelang exerzierte staatliche Praxis auch gegen Kindeswohl unter den Teppich zu kehren? Sarkastisch gefragt, den Zynismus bietet die gesellschaftliche Entwicklung:

Dem "Sanktionsurteil des Bundesverfassungsgerichts 2019" zum trotz haben im vergangenen Jahr noch immer rund 95.000 Kinder und Jugendliche in Haushalten gelebt, die von Sanktionen betroffen waren.

> https://www.rnd.de/politik/95-000-kinder-und-jugendliche-von-hartz-iv-sanktionen-betroffen-DVZZ4TM7SVE3PK5G6HUFHPQ7DM.html

Bewerten
- +
Ansicht umschalten