Avatar von RalphIIIHarzIV
  • RalphIIIHarzIV

mehr als 1000 Beiträge seit 30.08.2018

Sterblichkeit für Boomer ca. 1% ... ergibt etwa 570.000 Tote für Deutschland

Ein anderer Forist hat eine interessante Statistik nach Altersgruppen beigetragen:

"Sterblichkeitsrate nach Alter:
0-9: -
10-19: 0,2%
20-29: 0,2%
30-39: 0,2%
40-49: 0,4%
50-59: 1,3%
60-69: 3,6%
70-79: 8%
80+ : 14,8%"

Quelle:

http://www.heise.de/forum/p-36189128/

Macht also für die Baby-Boomer (Alter etwa 45 bis 60 Jahre) eine Sterblichkeit von im Schnitt 1%.

Da Deutschland inzwischen hauptsächlich aus den Boomern besteht, siehe hier:

http://www.herten.de/fileadmin/_processed_/csm_Bevoelkerungspyramide_2019_2c6ec0b01b.jpg

Kann man das, denke ich, als sehr guten Richtwert für Deutschland nehmen.

Bei einer Durchseuchung von ca. 70% der Bevölkerung (SARS-CoV-2 ist etwa 2-3 mal so ansteckend wie Grippe!) kommt man dann auf etwa 570.000 Tote für Deutschland, sollte eine Corona-Epidemie das Land treffen.

Allen Unkenrufen zum trotz, halte ich das für eine sehr realistische Abschätzung!

Gegenargumente?

(Und bitte nicht zum hundersten Mal "Grippe ist tödlicher!" ;-) :-D :-D :-D)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (25.02.2020 04:29).

Bewerten
- +