Avatar von digifree
  • digifree

mehr als 1000 Beiträge seit 10.09.2018

Das Corona-Panik-Orchester hat sich bis auf die Knochen blamiert,

wird aber trotzdem von allen möglichen Seiten gelobt. Dies ist das für mich größte Paradoxon dieser merkwürdigen Pandemie. John Ioannidis - der weltweit renommierteste Epidemiologe - geht sogar so weit, diese künstlich hochgejubelte Pandemie mit einem Angriff einer Hauskatze auf einen Elefanten zu vergleichen.

Das Corona-Märchen sagt, in Deutschland verhinderte der Lockdown die angekündigte exponentielle Sars-Cov-2-Ausbreitung. Das ist objektiv falsch, denn der Lockdown kam erst, nachdem die Infizierten-Kurve ihren Höhepunkt überschritten hatte und bereits abzuflachen begann. In Wirklichkeit war der Lockdown ein völlig irrationaler wirtschaftlicher Knockdown mit verheerenden sozialen und finanziellen Folgen, die sich langfristig als schwerwiegender erweisen werden als das Virus selbst. Dass man unsere Politiker für diesen kapitalen Fehler lobt, halte ich für geradezu grotesk.

Weiter zeigt die Tatsache, dass die Hälfte der Corona-Toten aus Alten- und Pflegeheime stammen, dass ein zielgerichteter Schutz dieser Personengruppe effektiver gewesen wäre, als ein genereller Lockdown.

Bewerten
- +