Avatar von Ego Zentrik
  • Ego Zentrik

mehr als 1000 Beiträge seit 19.07.2016

Man muss die Politik(er) vor Gericht bringen, denn dann müssen sie BEWEISEN,

dass die Maßnahmen gerechtfertigt waren, auch und vor allem in Hinblick auf ähnlich notwendige Maßnahmen wie Nikotin- und Alkoholmissbrauch, Autoraserei (nach offizieller Gerichtsbarkeit Mord bzw. wenn keine Tötung vorliegt, zumindest Mordversuch). Analog müssten für alle diese Fälle ebenso weitreichende politische Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung getroffen werden. Denn nur dann wären die politischen Maßnahmen auch gerechtfertigt!
Aber wichtiger noch:
Dann muss die Politik beweisen, dass dieser Virus existiert!
Dann muss die Politik beweisen, dass, selbst wenn ein solcher Virus bewiesenermaßen existieren sollte, er verantwortlich ist für eine Krankheit mit besonderen Symptomen, bei denen zugleich andere Krankheiten auszuschließen sind, also Covid-19 die Alleinstellungsmerkmale hat.
Dann muss die Politik beweisen, dass, wenn bewiesenermaßen diese Krankheit existieren sollte, sie so verheerend ist, dass entsprechende politische Maßnahmen getroffen werden mussten, zudem zu dem besonderen Zeitpunkt.
Also müssen echte BEWEISE vorgelegt werden, nicht Vermutungen oder Korrelationen, die dann lediglich spezielle Aspekte vergleichen ("Rosinenpickereien") und wichtige andere außer Acht lassen.
Wenn man genauer überlegt, waren sämtliche Maßnahmen politisch (motiviert) und nicht medizinisch! Da ja auch das RKI ein Institut ist, das Geld und Weisungen zu 100% von der Bundesregierung erhält! (Naja, mit Spenden der B&MG-Stiftung kommt es auf über 100%!)
Auch darf ein Dr. Drosten vor einem Gericht eben nicht als Kronzeuge, nicht einmal als Zeuge, auftreten, da er mit seinen Forschungen sein Geld und angebliche Reputation verdient und es somit in seinem ureigenen Interesse ist, die Aussagen ebenso wie etwaige Studien in seinem Sinne und evtl. auch im Sinne der Politik(er), die ihn bei seiner Tätigkeit unterstützen, zu treffen. Dr. Drosten ist damit besonders befangen!
Es müssen vor Gericht gerade andere unabhängige Forscher und Institute gehört und ihre Expertisen in die Urteilsfindung einbezogen werden.
Aber ist die deutsche Justiz frei und neutral? Die Nichtanerkennung eines europäischen Haftbefehls, der von deutschen Behörden ausgestellt wird, lässt zweifeln (und tief blicken)!

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (21.06.2020 04:19).

Bewerten
- +