Avatar von Resilienter Hinterfotz
  • Resilienter Hinterfotz

mehr als 1000 Beiträge seit 13.11.2019

Mir fehlen die Worte!

Die ersten Ergebnisse der heutigen Abstimmung der Länder bgl. "Maßnahmen" sind raus:
Reisebeschränkungen und Beherberbungsverbot im eigenen Land ...
Außer man hat einen Ausweis (der darf aber nicht zu alt sein), über "reines Blut"...

Wer aus einem vom Robert-Koch-Institut (RKI) festgelegten deutschen Corona-Risikogebiet kommt, dürfe nur dann in der Bundesrepublik in einem Hotel oder einer Gaststätte beherbergt werden, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt wird, zitiert „Business Insider“ aus dem Beschlusspapier. Dieser dürfe höchstens 48 Stunden alt sein. Wörtlich heißt es demnach: „Maßgeblich für den Beginn der 48-Stunden-Frist ist der Zeitpunkt der Feststellung des Testergebnisses“.

Für alle anderen gilt ein bundesweites Beherbergungsverbot. Darüber berichtet auch die Deutsche Presse-Agentur nach der Schaltkonferenz der Chefs der Staatskanzleien der Länder mit Kanzleramtschef Helge Braun (CDU). Darin sollte es angesichts teils unterschiedlicher Regelungen um einen einheitlichen Rahmen gehen.

Von hier:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article217355898/Corona-Bundeslaender-fuer-negative-Tests-von-Reisenden-aus-deutschen-Risikogebieten.html

MfG

Bewerten
- +