Avatar von Friedensdemo
  • Friedensdemo

266 Beiträge seit 08.10.2016

Studie: Nur ¼ der "Covid-Patienten" auf Intensivstationen ist auch PCR-positiv

die restlichen 75% sind "Verdachtsfälle", die ähnliche Symptome haben aber PCR-negativ sind, wie eine Studie ergab:
https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/covid-19-pandemie?fbclid=IwAR1u7GZ9kXbeUYjjpWvTFtaKGSEd598OKAZ4SU5e4yUFyR4hxWHwhY_PMQQ

Wenn man dazu dann noch die aktuellen WHO-Zahlen zur Influenza sieht, die seit der 17. Kalenderwoche vor allem in westlichen Industriestaaten angeblich ausgestorben sein soll, könnte man da schon auf den Gedanken kommen, dass hier einfach nur umetikettiert wurde:
https://www.who.int/influenza/surveillance_monitoring/updates/2020_11_23_surveillance_update_381.pdf

So, und hier wäre jetzt noch interessant, ob die verstorbenen "Verdachtsfälle", die ja PCR-negativ waren, dann auch trotzdem mit in die Statistik der "Covid-Toten" einfließen? Der Verdacht liegt nahe...

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (01.12.2020 11:02).

Bewerten
- +