Avatar von FLxxxxT.DE
  • FLxxxxT.DE

mehr als 1000 Beiträge seit 07.01.2000

Eine Frage noch

Wie kann man bei Tests die mit gewaltigen Potenzierungen arbeiten,
hier mit 30 bis 45 Generationen,
sicher sein das die Proben keinesfalls kontaminiert sind
oder sich aus einem Abschnitt in dern ersten Generationen
zufällig die passende Sequenz bildet die dann ein paar Dutzend
Potenzierungen später einen positiv liefert?

Wir sind 10 Jahre einem Heidelberger Phantom nachgelaufen das für Morde im ganzen Land verantwortlich war, bis bemerkt wurde das die Entnahmekits von einer schlampigen Verpackerin verunreinigt worden waren.

Und da ging es um eine komplette Genetische Spur und nicht um ein Fragment aus einer handvoll Basen wie beim PCR Test.

Bei 30 Potenzierungen hat man aus nur einer Sequenz 536.870.912 passende Genabschnitte nach 45 Potenzierungen sind es bereits 1,7E13

Bewerten
- +