Avatar von ZPS
  • ZPS

771 Beiträge seit 11.04.2019

Yanis Varoufakis "Sei stark im Glauben!"

"Den Glauben daran, dass jeder von uns das naturgegebene Recht hat auf die eigene Freiheit - frei von der Herrschaft, der Tyrannei der Mächtigen und der Starken."

Yanis Varoufakis

DJ Yanis politisch verseuchtes Spalthirn in Aktion!

Und als Ergebnis dieser Überlegungen gründet er eine Partei die die Menschen dazu auffordert sich der selbstverschuldeten Unmündigkeit hinzugeben indem Sie Ihnen wildfremde Vormünder wählen!

Diese Vormünder die dann mit der Macht und Herrschaft Bekanntschaft machen sollen dann also die Lösung für die Idee "Frei von Herrschaft" sein.

So so.

Wer aber nicht politisch denkt (also noch bei Verstand ist) der wird den Fehler sehr schnell finden!

"Frei von Herrschaft" bedeutet nämlich niemand anderen zu wählen als sich selbst!
Ergo seine eigene naturgegebene Souveränität und Mündigkeit nicht zu delegieren.
Das eben was Kant den Sklaven in seinen Schriften empfahl!

Aber gut. Er war Politiker und auch sonst von mässigem Verstand.

Also Yanis. Gehe zur EU-Wahl und nimm deine Kinder mit in die Wahlkabine!
Und während Du das Frei sein von Herrschaft an Wildfremde, mit denen Du nicht zusammenlebst und die Du nicht kennst verschenkst, erklärst Du deinen Kindern das man mit der Abgabe seiner Souveränität dieses "Frei sein von Herrschaft" erreicht.

Wenn deine Kinder Dich dann in einer Zwangsjacke direkt aus der Wahlkabine in eine Geschlossene einweisen dann hast Du Sie zu mündigen Menschen erzogen!

Der Glaube wird also nicht reichen mein Freund!

Eine realistische Folgenabschätzung des eigenen Handelns hilft da schon eher!
An Pyramidensystemen mitzubauen und zeitgleich zu behaupten man wolle diese Pyramiden ja abreissen ist eben die übliche Masche der Politverstrahlten die sich als Vormünder für die selbstverschuldet Unmündigen anbieten!

Also hast du wohl offensichtlich den PUNK Kant nicht verstanden.

Daher hier nochmal zur Auffrischung.

"Es ist so bequem, unmündig zu sein!

Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung freigesprochen, dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat, einen Arzt, der für mich die Diät beurteilt und so weiter, so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen. Ich habe nicht nötig zu denken, wenn ich nur bezahlen kann; andere werden das verdrießliche Geschäft schon für mich übernehmen. Dass der bei Weitem größte Teil der Menschen (darunter das ganze schöne Geschlecht) den Schritt zur Mündigkeit, außer dem, dass er beschwerlich ist, auch für sehr gefährlich halte: dafür sorgen schon jene Vormünder, die die Oberaufsicht über sie gütigst auf sich genommen haben. Nachdem sie ihr Hausvieh zuerst dumm gemacht haben und sorgfältig verhüteten, dass diese ruhigen Geschöpfe ja keinen Schritt außer dem Gängelwagen, darin sie sie einsperrten, wagen durften, so zeigen sie ihnen nachher die Gefahr, die ihnen droht, wenn sie es versuchen, allein zu gehen. (...)"

Grüsse an dein Spalthirn Yanis!

Gute Besserung uns allen! :)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (25.05.2019 09:47).

Bewerten
- +
Anzeige