Avatar von freudhammer
  • freudhammer

999 Beiträge seit 14.12.2014

Mein Wort zum Sonntag

Irgendwelche Interessengruppen versuchen seit Jahren die deutsche Bevölkerung aufzuwiegeln, vielleicht sogar Aufstände zu entfachen, damit die alliierte Besatzungsmacht Grund hat einzuschreiten. In dem Interview auf "eingeschenkt.tv" mit Peter Orzechowski‎ „Besatzungsmacht USA, https://www.youtube.com/watch?v=4TeOqxSkW_0&t=3103s
habe ich erstmals erfahren, dass das Pentagon seine Besatzungsstärke ohne Angabe von Gründen wieder auf den Stand von 1955 erhöhen darf, also auf eine halbe Million Soldaten. Auch dass es vertraglich geregelt ist, auf "Bedrohungen in Deutschland" reagieren zu dürfen. Da wäre das fortgesetzte Beschwören extremistischer Gefahren, erst aus der linken, die letzten Jahre aus der rechten Ecke, überwiegend angestiftet oder durchgeführt durch V-Leute oder Gladio & Co, aufklärende Akten werden für 120 Jahre weggesperrt.
Dazu wird ein aufkeimender Antisemitismus an die Wand gemalt, den ich in meinem Lebensumfeld nicht erkennen kann. Selbst die Flutung unseres Landes mit moslimischen Flüchtlingen (die man zuerst durch Krieg und Wirtschaftsboykott erzeugt hat) hat zu keinen Aufständen geführt, auch nicht die teilweise haarsträubend ungerechte Ungleichbehandlung von Deutschen und Zuwanderern.

Und trotz allem verhalten sich die Deutschen ruhig. Nun wurde das Grundgesetz mit Hilfe einer zweifelhaften Pandemie außer Kraft gesetzt und die Bürgerrechte in einem noch vor Wochen unvorstellbaren Maß eingeschränkt, doch die Deutschen sind immer noch friedlich und glauben, es sei zu ihrem Besten. Doch im Wochentakt werden die Daumenschrauben immer weiter angezogen und elementare Grundrechte außer Kraft gesetzt. Entweder will man ausloten, was die Menschen alles mit sich machen lassen oder ob sich nicht doch auch noch in diesem Land Volkszorn anheizen lässt, etwa wenn sich einmal herumspricht, dass die unsere Demokratie und unseren Wohlstand zerstörenden Maßnahmen nicht der Gesundheit dienen, sondern im Hintergrund räuberische Geschäfte laufen und die Regierung dabei mithilft. Sollte tatsächlich eine Empörung heranreifen, gäbe es endlich den Grund das Land auch wieder ganz offen zu besetzen und unter Kriegsrecht zu stellen. Genug Militär dafür wurde ja im Rahmen von Defender 2020 nach Europa geschafft. Das war auch von Anfang an meine Befürchtung – Menschen von den Straßen, Flugzeuge am Boden, Panzer in der Stadt.

Gegen die Gewerbe, die unser Nachkriegsdeutschland ausmachten, läuft seit Wochen durch die Coronamaßnehmen ein Zerstörungskrieg, den viele wirtschaftlich nicht überleben werden. Das erinnert an bekannte Mafiapraktiken, die man aus Filmen kennt, wie Kartelle ihre Mitbewerber ausschalten und ihre Kunden übernehmen, beschützt durch eine korrupte Ordnungsmacht. Alle kleinen und mittleren Gewerbe werden gegenwärtig bis ins Mark geschwächt und in die Insolvenz getrieben und ich bin sicher, dass die internationalen Heuschrecken schon darauf warten, die Geschwächten und Leichen zu fleddern. Nicht anders wird es in einem zweiten Schritt mit dem Sozialsystem passieren. Falls es wirklich, wie von kritischen Köpfen vermutet wird, um eine neue Weltordnung geht, dann ist die Zerstörung der Sozialsysteme und ihre Absenkung auf den niedrigeren globalen Standart, eine Voraussetzung. Was die Millionen von Migranten nicht geschafft haben, (jeder Vierte im Land hat Migrationshintergrund) könnten jetzt die Corona-Zwangsmaßnahmen schaffen.

Neben diesen sehr realen elefantengroßen Gefahren und ihren Folgen schwindet die Variante des neuen Coronaerregers zum Mäuschen.

Doch es gibt daneben noch eine augenfällige Gefahr durch die völlig ungewöhnliche Wetterlage. Ich glaube nicht, dass sich irgendwer an ein solches Traumwetter erinnern kann: Blauer Himmel jeden Tag, kein Tropfen Regen seit Wochen. Alles, was nicht künstlich bewässert werden kann, vertrocknet, die Saaten gehen nicht auf, die Schlepper auf den Feldern ziehen riesige Staubfahnen hinter sich her. Und kein Regen in Sicht. Ob eine solche Wetterlage Zufall sein kann? Eher unwahrscheinlich. Wir wissen – und das ist keine VT – dieselben Irren, die alle Grenzen schleifen, die Menschen weltweit zu Untertanen machen wollen und die Welt zu ihrem Marktplatz, die das Teile und Herrsche nun auch noch durch Isolation und Maskierung auf die Spitze treiben, dass diese Irren auch schon lange am Wetter herumspielen.
freudhammer.de

Bewerten
- +