Avatar von steiniplatte
  • steiniplatte

330 Beiträge seit 05.03.2002

Re: "Doubters, disintegrators, deicides"

Wir beziehen uns doch so gerne auf die Aufklärung als die Epoche, in der wir diesen Fortschritt von Religion zu Wissenschaft vollzogen haben. Danach wurde alles besser.
Die französische Revolution als den Befreiungsschritt, die Republique Française als deren Aushängeschild.
Was kam danach: Robespierre und Napoleon. Vom König zum Kaiser.

Und ja: ich nehme mir das Recht, die Bibel, altes wie neues Testament, selbst zu interpretieren. Und wurde darin auch durch Predigten in meiner Jugend bestärkt. Pfarrer* gibt es solche und solche, bei den Kathoden und den Evangelen und in anderen Glaubensrichtungen vermutlich auch.
Ich nehme mir das Recht heraus, wissenschaftliche Begründungen verstehen zu wollen und meine eigenen Schlüsse zu ziehen, und bin durch meine Ausbildung dazu auch befähigt und bestärkt.

Ein blinder Glaube an die wissenschaftlich begründeten Narrative unterscheidet sich in nichts von dem Glauben an eine vorgesetzte Interpretation dessen, was in der Schrift des jeweiligen Gottesglaubens steht.

Bewerten
- +