Avatar von resteverwerter
  • resteverwerter

mehr als 1000 Beiträge seit 08.01.2004

Hexen und Druiden

paul_in_pub schrieb am 12. Oktober 2008 08:35

> Dazu sollte noch erwähnt werden das in Europa viel "Hexen"wissen
> gerade von Druiden kommt.
> [...]

Das ist eine völlig aus der Luft gegriffene Behauptung. Im Gegenteil
könnte man annehmen dass "Druiden" das Ergebnis patriarchaler
Umformungen gegen heilwissende Frauen vorkeltischer Gesellschaften
sind. Indizien dafür wären z.B. der Übergang vom Mond- zum Sonnenkult
sowie die Einführung des Grundbesitzes. Mit Sicherheit kann man
allerdings feststellen, dass keltisches Heilwissen, soweit es Druiden
vorbehalten war, durch die Verbote der Niederschrift und der
Anwendung durch Frauen, nach der Christianisierung eben nicht zu
"Hexenwissen" gefunden hat. Anzunehmen (aber nicht zu beweisen) ist
vielmehr, dass die Ausgrenzung heilwissender Frauen nicht etwa eine
Erfindung christlicher Kultur ist sondern genauso bereits bei den
Kelten stattgefunden hat, und dass es möglicherweise eine direkte
Weitergabe (also unter Umgehung der jeweils aktuellen Kulturträger)
entsprechender Inhalte aus vorkeltischer Zeit gab - wobei in beiden
Fällen heute nichts mehr davon übrig zu sein scheint.

Bewerten
- +