Avatar von class-war
  • class-war

mehr als 1000 Beiträge seit 15.07.2007

"vermeintlich faschistoider Chrakter"

Wieso eigentlich "vermeintlich"? Wenn die RAF in einem
Punkt richtig lag, dann in diesem. Wie sonst ist es zu erklären,
dass eine Handvoll Kriminelle - denn als solche wurden die
RAFlinge ja bezeichnet - es schafft, dass eine Regierung
das Parlament ausschaltet und ein demokratisch nicht
legitimierter "Großer Krisenstab" die Regierungsgeschäfte
übernimmt und Gesetze verabschiedet, die in der Tradition
des Dritten Reiches liegen und jede Form der Kritik als
Sympathisantentum kriminalisiert werden konnte? In einer
lupenreinen Demokratie, ohne tief verankerte faschistische
Wurzeln wäre das nicht möglich gewesen.

Ganz abgesehen davon zeigt sich heute der wahre Charakter
nicht nur dieses Staates, sondern des Kapitalismus im allgemeinen.
Das Feindbild Kommunismus existiert nicht mehr, also gibt es
auch keinen Grund mehr für ein freiheitlich-demokratisches
Sozialstaatsfeigenblatt. Fettgefressene Bonzenparasiten
bestimmen die Politik und ziehen im Hintergrund die Fäden,
während politische Hampelmänner und -frauen wie Schäuble
und Merkel dem zum gleichförmigen Konsumvieh degradierten
Volk mit Angstpropaganda ins Hirn scheißen und sich somit
die Wandlung hin zum offenen Faschismus nicht einmal heimlich
still und leise, sondern unter dumpfem Getöse und für jedermann
offensichtlich vollziehen kann.

Die Methoden der RAF waren sicher fragwürdig und contraproduktiv,
aber ihre Ansichten über den wahren Charakter des Kapitalismus
wurden von der Geschichte eindrucksvoll bestätigt.
Bewerten
- +
Anzeige