Avatar von thogar
  • thogar

mehr als 1000 Beiträge seit 18.12.2010

Re: ...richtige Antwort ist: Die Bürger, Wähler und Menschen die das zulassen

Frank110839 schrieb am 28.01.2017 16:08:

Ich war in meinem ganzen Leben noch nie auf einer Demonstration.
aber: seit ca. 5 Jahren demonstriere ich auf meine Weise gegen
diese asolziale Politik:

Ich habe zuerst meinen Lebensstandard sukzessive heruntergefahren,
[...]

Man sollte dem Politikerpack nicht drohen:
"Macht eine soziale Politik - oder wir demonstrieren!"

SONDERN:

"Macht eine soziale Politik - oder wir arbeiten nicht mehr!"

Geldhahn zudrehen ist die einzige Sprache, die die verstehen!

Echt eine schöne und kreative Strategie, Respekt wenn das bei dir gut klappt und es gibt hoffentlich viel Nachahmer.

Allerdings ist die ESt & Co. ja nicht die einzige Steuerlast... Nehmen wir den Kraftstoff oder eben ein Auto, die wirst praktisch wie blöd besteuert bei jedem Ding was du kaufst und wenn es eben nur die Mehrwertsteuer ist. Versiegen die Einkommen abhängigen Steuerquellen und sprudeln die Milliarden nicht mehr aus dem Hahn, werden eben Verbrauchssteuern erhöht um das auszugleichen. Von politischer Seite aus ist man da leider sehr erfinderisch...

Aber unabhängig davon ist das herunter fahren eine echt gute Idee, denn man braucht wirklich nicht jeden Scheiß - etwas weniger ist eben manchmal sehr viel mehr.

Ich würde der Politik auch nicht mit Demonstrationen drohen, sondern einfach hingehen ;-)

Bewerten
- +