Avatar von hgeiss
  • hgeiss

705 Beiträge seit 06.08.2014

Die Schikanen gehen immer weiter

Die Ahnung, dass die Schikanen des Lockdowns zu haarsträubenden Situationen führten und weiterhin führen, ist längst zur Gewissheit geworden. Leider impfen die Medien noch immer die Angstmache der Regierungen den Menschen in die Köpfe. Doch gelegentlich finden sich auch Berichte über die unmenschlichen Auswirkungen in konkreten Fällen. Was an Unmenschlichkeit mit Alten in Heimen passierte, wurde mittlerweile schon vereinzelt beschrieben. Doch nun wurde in einer Regionalzeitung berichtet, was der Maskenwahn in Kreißsälen anrichtete. Eine Frau schilderte ihr Leid bei der Geburt ihres Kindes, als man sie Zwang diese mit einer Maske durchzustehen. Sie schilderte ihre Erstickungsängste und wie ihr Arzt und Hebamme, immer wenn sie keine Luft mehr bekam und sich der Maske entledigen wollte, die Maske immer wieder anlegten, und das bei dem hohen Atembedarf, der mit jeder Geburt verbunden ist. In meinen Augen spiegelt sich darin größte Inhumanität und medizinische Dummheit. Was die Frau schilderte, war reine Folter. Wer derartiges anordnet und durchführt, dem gehört nicht nur die Approbation entzogen, er gehört strafrechtlich verfolgt.
Die Politiker, die trotz der längst überwundenen Virusgefahr diese Schikanen weiter ihren Bürgern zumuten, gehören in die Wüste geschickt.

Bewerten
- +