Avatar von exkoelner
  • exkoelner

mehr als 1000 Beiträge seit 28.06.2012

Naja, so brüllend neu ist die Erkenntnis ja auch nicht ...

"Der Fokus der Geostrategie der kommenden Jahrzehnte liegt auf dem Spannungsverhältnis USA versus China (evtl. China plus Russland). Erst damit rücken dann auch die Überlegungen zur Rolle des Iran - als dem wichtigsten Energielieferanten für China - an ihren für ein tieferes Verstehen des Jemen-Kriegs so zentralen Ort (siehe auch Bomben auf den Iran). Womit wiederum deutlich wird, wie sekundär - und wie rein propagandistisch - die Sunniten-Schiiten-Distinktion auch in diesem Kontext letztlich ist."

Diese bei uns, aber wohl auch weltweit öffentlich diskutierten Kriegsgründe, haben immer einen lokalen Anlass. Die Einsortierung in eine US-Strategie findet meist nie statt ... oh wait: Humanität, Demokratie und Mädchenschulen - was i.d.R. als Motiv in den Vordergrund gerückt wird, damit über das wahre Motiv nicht gesprochen werden muss - die i.d.R. sehr banale ökonomische sind. Während man die Motive der Gegenseite gern in einen größeren Kontext setzt, hat die USA an den von ihr geführten Konflikten keine weiter gehenden Interessen, außer rein humanitäre. Allein das hat mich schon früh aufmerksam gemacht.

Russland will mit Northstream 2 Deutschland und die EU in eine Abhängigkeit zwingen, wohingegen will die USA mit der Verhinderung dieser und Beförderung vermehrten LNG-Gases natürlich nur helfen. Eine engere Kooperation mit chinesischen Konzernen, wird die EU in Abhängigkeiten bringen, die enge Kooperation mit US-Konzernen aber nicht. China will mit seinen Billiarden an US-Staatsanleihe-Dollars seine ökonomische Power und weltweite Bedeutung ausweiten - ja - wahrscheinlich richtig, aber die USA will das nicht?

Oder, Deutschland beteiligt sich an Frankreichs Krieg in Mali, um wie das Bundesverteidigungsministerium sagt: „Entscheidend ist dabei, dass die vorhandenen Rohstoffe als Instrument für Stabilität und wirtschaftliche Entwicklung verantwortlich und nachhaltig genutzt werden“. - ist wohl so wahr, nur für wen, alle? Nein, natürlich nicht.

Die ganze Freihandels-Arie ist darauf ausgelegt, einmal erlangte Marktzugänge und Privilegien via Völkerrecht festzuklopfen - und in fremde Staaten hinein regieren zu können, wenn die dortige Lage ein umdenken bringt. Da ist Markt, der bessere Wirtschafts-Partner zieht den Vorteil, auf einmal völlig verpönt.

Natürlich waren, sind und werden wohl noch ne lange Zeit, lokale Konflikte dazu genutzt, das der Hegemon einen gesellschaftlich akzeptierten Grund hat, das Leben eigener Bürger, aber natürlich besonders das Leben vieler Millionen anderer Bürger zu opfern, um den bisher beschrittenen Weg der eigenen Hegemonie weiter gehen zu können.

Die Idee der UNO ist quasi schon im Gründungsjahr verraten worden. Während man der Sowjetunion neben den USA, Frankreich und Großbritannien ein Vetorecht im Sicherheitsrat zusprach, um sie in Sicherheit zu wiegen, haben alle West-Staaten bereits damals schon geplant, wie sie die Sowjetunion in die Knie zwingen werden. Und an die Charta der UN, besonders das Selbstbestimmungsrecht der Völker, haben die Hauptprotagonisten nie geglaubt, was sich ja auch gerade in letzter Zeit immer offensichtlicher zeigt.

Der einzige Unterschied von heutigen Hegemonen, Imperien zu z.B. dem Römischen Reich ist der, das man in Demokratien eine allgemein akzeptierte Begründung liefern muss, wenn man Kriege anzettelt. Und rein ökonomische ziehen eben nicht mehr, haben eigentlich noch nie - denn der Normalo hier, wie überall muss i.d.R. mit harter Arbeit sein Überleben sichern, vor einem Krieg und nach einem Krieg - und die Menschen, die zufällig woanders leben auch - und das dieser oder jener Krieg daran nichts ändern wird. Diese Erkenntnis ist mittlerweile allgemeiner Konsens, deswegen sind rein ökonomisch begründete Kriege auch so schwer durchsetzbar. Und daher dieser Hang zu fake Kriegsgründen. Und jetzt offen und ehrlich zuzugeben, das man sich an Kriegen beteiligt, die rein den wirtschaftlichen Interessen dienen, und das dann noch nicht mal für die eigenen, geht gleich doppelt nicht.

Bewerten
- +