Avatar von Christoph Jehle
  • Christoph Jehle

mehr als 1000 Beiträge seit 09.11.2012

Sicher kann man auf die öffentliche Hand verzichten

Euray1967 schrieb am 23.05.2020 21:02:

Kommunismus ist eben auch heute noch schlecht, auch wenn er in Form einer Gesundheitsdiktatur daher kommt.

Die Corona-Hilfen sind frisch gedrucktes Geld ohne Gegenwert, und irgendwer muss dafür bezahlen. Die Milliardäre sehr wahrscheinlich nicht, obwohl sich die neukommunistischen Weltuntergangs-Jünger darauf abgezielt haben.

Und die ganze Bürokratie, die sich um solche "Hilfsmaßnahmen" herum rankt, das ist ein Produktivitätskiller. Niemand hat daran Interesse, dass die Wirtschaft wieder läuft, und das wieder etwas brauchbares produziert wird, weil alle mit der Beantragung von Hilfen beschäftigt sind.

Meiner Meinung nach sollte man:
1) Die Grundrechte wieder voll in Kraft setzen
2) Die staatlichen Aufgaben auf Polizei und Justiz begrenzen
3) Die Steuern senken auf 5% für alle gleich
4) Die Gesundheit zur Privatsache erklären (jeder darf rauchen oder ohne Gesichtsmaske auf die Straße gehen, so viel er will. Und jeder, der will, darf sich entweder für 20% seines Einkommens krankenversichern, oder gesund leben, oder stirbt, wenn er krank wird)
5) Gesetzliche Krankenkasse abschaffen
6) Hartz-4 abschaffen
7) Aus der WHO und den ganzen anderen NGOs der Uno austreten. Alles zum Fenster herausgeschmissenes Geld.

Polizei und Justitz lassen sich ebenfalls abschaffen, genauso wie Militär, Grenzschutz und Bildung. Das kostet noch viel mehr Geld und wird doch von der Mehrheit scheints gar nicht mehr gewollt. Und wenn du die GKV abschaffen willst, kannst du auch auf Pflegeversicherung und Rente verzichten. Dafür hat man Kinder.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (23.05.2020 21:33).

Bewerten
- +