Avatar von blättrer
  • blättrer

192 Beiträge seit 12.02.2016

Re: Kann mir jemand die Pasolini-Anspielung erklären?

Ich weiß Bescheid.
Ich kenne die Namen der Verantwortlichen für das, was
Staatsstreich genannt wird (und das in Wirklichkeit eine
Serie von Staatsstreichen darstellt, in Gang gesetzt als
Schutzsystem der Macht).
Ich kenne die Namen der Verantwortlichen des Massakers
von Mailand vom 12.12.1969.
Ich kenne die Namen der Verantwortlichen für die
Massaker von Brescia und von Bolgna der frühen Monate
des Jahres 1974.
Ich kenne die Namen von denjenigen, die zwischen
einer Messe und der anderen den alten Generälen die
Anordnungen erteilt haben und diese des politischen
Schutzes versicherten.
Ich kenne alle diese Namen und ich kenne alle diese
Tatsachen (Attentate auf Institutionen und Massaker),
derer sie sich schuldig gemacht haben.
Ich weiß Bescheid. Aber ich habe keine Beweise. Ich habe
nicht einmal Indizien.
Ich weiß, weil ich ein Intellektueller bin, ein Schriftsteller,
der versucht, das, was geschieht, zu verfolgen.
Pier Paolo Pasolini
14.November 1974 im "Corriere della Sera"
wenige Monate, bevor er unter noch immer nicht geklärten Umständen erschlagen wurde.

Bewerten
- +