Avatar von ManagedDemocracy
  • ManagedDemocracy

mehr als 1000 Beiträge seit 18.11.2008

Kant war auch nicht frei

Moin,

also der rassistische Kant macht mich stutzig. War die "reine
Vernunft" etwa doch nicht so rein? Oder war es damals nicht eher so,
dass man die Hierarchie der menschlichen Gesellschaft auf keinen Fall
in Frage stellen durfte?

Zu Kants Zeiten, durfte man in Königsberg nicht einfach ein Buch
schreiben und das dann veröffentlichen. So etwas musste dem
Landesfürsten gefallen, bevor es in den Regalen seinen Platz finden
und in den Studierstuben zum Einsatz kommen durfte. Hätte Kant damals
in seinen Büchern die Menschen alle gleich gemacht, dann hätte er
damit zum Aufstand gegen die herrschende Ordnung aufgerufen, seine
Bücher wären verboten worden und wir hätten nie von ihm und seinem
Werk gehört, oder gelesen, oder?

Ich meine, Kant war auch nicht frei.



Bewerten
- +