Avatar von VMS Greis
  • VMS Greis

mehr als 1000 Beiträge seit 13.08.2011

Naja, zu diesem Zitat (von 1534!):

des Herrn Luther - ohne jetzt den Rest des Artikels bewerten zu
wollen

"Jawohl, sie halten uns in unserem eigenen Land gefangen, sie lassen
uns arbeiten in Nasenschweiß, Geld und Gut gewinnen, sitzen dieweil
hinter dem Ofen, faulenzen, pompen und braten Birnen, fressen,
sauffen, leben sanft und wohl von unserm erarbeiteten Gut, haben uns
und unsere Güter gefangen durch ihren verfluchten Wucher, spotten
dazu und speien uns an, das wir arbeiten und sie faule Juncker lassen
sein […] sind also unsere Herren, wir ihre Knechte."

sag ich mal folgendes:
o Es trifft heutzutage 1 zu 1 auf Großbanken zu - bzw. auf das
 heutige, kapitalistische System insgesamt - auch beim "Lügen".
o Der Luther hat das Zinseszins-System bemerkt - und kritisiert.
o Warum wante er sich er gegen "die Juden"? Weil es von mehrheitlich
jüdischen "Geschäftsleuten" im damaligem D etabliert wurde.

Somit würde ich diese Äußerungen Luthers nicht als "rassistisch"
bezeichnen - schon gar nicht wenn man sie in den Kontext der Zeit von
1534 stellt. Luther hat hier das sich etablierende System einer
bestimmten Menschen-Gruppe zugeordnet - nämlich denen, die es damals
etablierten - und davon profitierten - damals eben Juden.
Was er wohl gehaßt hat, war das Zinseszins-System, reflektiert hat er
auf die Profiteure und Unterdrücker - und das waren damals eben
mehrheitlich Juden.
Ist ihm nicht zu verdenken - und schon gar nicht (im sinne der
heutigen Rassismus-Diskussion) als "zählt zweifelsohne zu den
schlimmsten Judenhassern"
auszulegen.
Die im Anschluß zitierten Forderungen Luthers:
Zitat aus dem Artikel:
" dass sie sämtliche Synagogen niederbrennen und die Häuser der Juden
zerstören sollen, um sie dann wie "Zigeuner" in Ställen wohnen zu
lassen. Zudem solle man ihnen alles Hab und Gut entreißen und die
jungen Männer zu körperlicher Arbeit zwingen. Am besten aber solle
man sie gleich vertreiben: "Drum immer hinaus mit ihnen!", so
Luther."
kann ich (wenn man den Kontext betrachtet - und die Zeit) sogar
nachfühlen. Sie sind nicht unähnlich denen, die heutzutage von
Bankster-Kritikern geäußert werden...


Bewerten
- +