Avatar von klaudie
  • klaudie

mehr als 1000 Beiträge seit 04.08.2007

rassistische und neokoloniale Diskurse in der aktuellen BRD

finden sich vor vor allem im Merkelschen Anspruch endlich wieder den
Afrikanern Zivilisation beibringen zu wollen. Diesmal halt nur
gemeinsam mit den Franzosen. Und eigenständige Entwicklung werden
unzivilisiert weggeschossen. 

Rassistisch und kolonial ist zudem die westliche Hegemonialpolitik im
Nahen Osten, insbesondere mit der Unterstützung von Israels
Besatzungs- und Hegemonialpolitik, sowie der wahabitischen
Feudalregimes.

A propo rassistischer Diskurs: 

Am erschreckendsten dabei ist die faschistische
Vergangenheitsbewältigung. In der Ausblendung der sozialen und
ökonomischen Wurzeln des Faschismus. Und einer Reduktion vor allem
auf die antisemitischen Verbrechen. Wohlfeil mit den heutigen
politischen Bündnissen. 

Nicht umsonst wird der Jahrestag der Befreiung Auschwitz gefeiert,
aber nicht mehr die Befreiung vom Faschismus. 

Bewerten
- +