Avatar von Karoma
  • Karoma

mehr als 1000 Beiträge seit 08.12.2012

Wem gehört die Deutsche Bank?

Zur Deutschen Bank gehören auch Firmen wie Kingsfisher Holdings LLC, Azurix Corp. oder China Recovery Fund LLC mit Sitz in der US-amerikanischen Steueroase Wilmington Delaware.
Rund die Hälfte der Unternehmen, deren Bilanz in die Konzernbilanz der Deutschen Bank AG einfließt, hat den Sitz in Wilmington.

Andere Firmen wie Rheingold Securitisation Limited firmieren auf den Kanalinseln, andere wie TRS Oak II Ltd. und DB Alternatives Strategies wiederum in Georgetown auf den Caymans.

Der Geschäftskern, das Investment-Banking, ist in London. Ein großer Teil der Aktiva wird in New York unter Deutsche Bank Trust Co. verwaltet. Die Deutsche Bank AG ist an der Stack Exchange gelistet und erstellt nach US-Recht die Konzernbilanz. In Deutschland wird hauptsächlich nur das unbeliebte Filial- und Firmenkundengeschäft verwaltet.

Auch weniger als die Hälfte der Mitarbeiter sitzt, trotz des personaintensiven Filialgeschäfts, der Tochter Postbank und des Wasserkopfs in Frankfurt in Deutschland.

Deutschland spielt im Portfolio der Deutschen Bank kaum noch eine Rolle. Hochrisikogeschäfte mit Verbriefungen, Derivaten und Wettenjeder Art werden in Großbritannien und USA über Töchter der Deutschen Bank erledigt.

Und die Top-Verdiener, lässt man den Wasserkopf in Frankfurt außer Acht, sitzen in London und New York und erhielten 2015 jeweils fast eine Million pro Nase an Boni. Und bei der Deutschen Bank werden diese auch noch "Material Risk Taker" genannt.

Und die Deutschland AG? Da ist die Deutsche Bank an 3 Unternehmen mit gerade mal rund 2 Milliarden Euro bei einer Bilanzsumme von 1,6 Billionen Euro beteiligt. Daimler-Benz AG ist dabei mit 2,7 Prozent die größte Beteiligung.

Also wem gehört nun die Deutsche Bank? Welcher Staat sollte also die Deutsche Bank retten? Deutschland, wo nur unwesentlich zur Konzernbilanz beigetragen wird? Und wo die Mitarbeiter eine Ausdünnung wegen des Fililnetzes erwarten können?

Oder die USA? Über die Deutsche Bank Trust Co. wird der Großteil des internationalen Geschäfts abgewickelt und wird von der FED überwacht.

Oder Großbritannien? Die Mehrheit der Firmen aus dem Bereich Deutsche Asset Management wie die Deutsche Bank Global Markets haben ihren Sitz in London und werden auch von England aus kontrolliert.

Wie sagte einst der Finanzexperte Michael Hudson in einem Spiegel-Interview aus 2016 beiläufig in einem Nebensatz: "Angela Merkel sollte die Deutsche Bank schließen".

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (23.12.2018 23:40).

Bewerten
- +
Anzeige