Avatar von freudhammer
  • freudhammer

664 Beiträge seit 14.12.2014

Re: Auswandern? Nein, aufklären!

Shinkyokushin:

Auswandern letzte Konsequenz

Auswandern? Wohin? Und sollen wir uns aus der Heimat vertreiben lassen, nur weil sich hier gegen die Zionisten niemand den Mund aufzumachen getraut? Oder weil die sogenannten "Antideutschen", also jene, die behaupten Antifaschisten zu sein, bewusst oder aus Unkenntnis der Geschichte meinen, dass sie die Guten sind, obwohl sie nur missbrauchte Narren sind? Aber sie sind es ja nicht allein, wie die "Volksfront" der Naivlinge bei der letzten Bundestagssitzung gezeigt hat. Alexander Gauland von der AfD sagte wohl, "dass man im Ernstfall für die Existenz Israels auch an dessen Seite kämpfen und sterben", müsse."
Da werden noch einigen die Augen aufgehen, wenn die AfD- Protestwähler einmal merken, wozu sie missbraucht werden. Aber bei Israel sind ja bei allen Parteien die Sicherungen durchgebrannt, selbst bei der Linken. Es scheint wirklich hoffnungslos zu sein, oder reden sie alle nur so aus purer Angst? Dank der deutschen U-Boote können die Zionisten praktisch aus jedem Meer ihre Raketen abschießen, und ich glaube nicht, dass wir hier auf Skrupel hoffen sollten. Aber auswandern? Nein! Ich hoffe immer noch auf couragierte Aufklärung.

Bewerten
- +
Anzeige