Avatar von Selenokhod
  • Selenokhod

mehr als 1000 Beiträge seit 11.10.2015

Debatten- und Streitkultur? In Deutschland?

Gab es die schon einmal?

Zu einer offenen Debatten- und Streitkultur würde IMHO ein grundlegender Respekt gegenüber dem Diskussionspartner gehören - unabhängig von den dabei vertretenen Ansichten.

Hierzulande geht es aber eher darum, den Diskussionspartner zu vernichten - in der Hoffnung, sein Standpunkt erledigt sich damit gleich mit. Parallel wird irgendein Neusprech und Doppeldenk frei nach Orwell aufgebaut, um Weltbilder zu konstruieren, die zwar mit der Realität oft nicht viel gemein haben, deren Schizophrenie aber dadurch der öffentlichen Wahrnehmung entzogen werden soll. Der Erfolg ist dann überschaubar...

Offensichtlich besteht dieses Phänomen auch in den USA. Wo sein Ursprung lag kann ich nicht sagen. Die Konsequenzen solcher verdrehten Weltbilder wurden jedoch jüngst umso deutlicher - seltsam, dass sich nun die Verursacher über Trump beschweren.

Bewerten
- +