Avatar von EhNickma
  • EhNickma

mehr als 1000 Beiträge seit 21.10.2015

Re: Anfang November in Deutschland

Ok, nehmen wir mal an wir bräuchten 2050 2.000TWh/a Strom, dass dürfte wahrscheinlich alles abdecken. (100% EE, kein Atom, Gas, Öl und Kohle mehr)

40% werden direkt verbraucht.
40% werden kurzfristig gespeichert
20% werden Langfristig gespeichert

Dann würde man vorraussichtlich 110% (Reserve) * ( 40% / 100% + 40% / 90% + 20% / 50% ) * 2.000TWh = 2.737TWh brutto brauchen.

Mit PV mit 17% Wirkungsgrad gewinnt man aus 1m² Fläche:

1000h(VLS pro jahr) *1kW (örtliche Solarkonstante) *17%/0,80%(Flächennutzungsfaktor) = 212kWh/a

Wenn man jetzt 2.737TWh/212kWh/a/m² teilt dann bräuchte man 12.910km² Fläche um die Energie ausschliesslich über PV zu realisieren.

Dabei würde das Invest momentan ca. 1Wp/1€ betragen, tendenz fallend.

2,737TWp sind 2,737Billionen Euro über 30Jahre also etwa 90,5Mrd pro Jahr.

Wir geben zur Zeit etwa 100Mrd/Jahr für Brennstoffe aus.

Sieht nach einer Wirtschaftlichkeit aus, und das wird jedes Jahr preiswerter, da die Herstellkosten noch mindestens bis 2050 fallen werden.

Grüße EhNickma

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (11.11.2017 09:27).

Bewerten
- +