Avatar von DieObersteDirektive
  • DieObersteDirektive

mehr als 1000 Beiträge seit 23.11.2018

Auch die Geschichte von Bana muss offziell zu Fake-News erklärt werden.

So schrieb der Textkünstler über eine dschihadistische Propagandistin, die ihre kleine Tochter als politische Botschafterin inszenierte, ein jeglichem journalistischen Handwerk spottendes Rührstück.

Dabei halluzinierte der stern „Worte aus dem Mund einer Siebenjährigen“, obwohl diese nachweislich weder englisch verstand noch über das Vokabular der getwitterten Texte verfügte. Stattdessen plädierte sie für den 3. Weltkrieg und feuerte „Manchester United“ an. Der professionelle Journalist tat auf Twitter sogar kund, für Bana zu beten. Seine Gebete wurden erhört, denn Menschenfreund Erdogan ließ Bana ausfliegen, um ebenfalls mit ihr schöne Propaganda zu machen.

Hier sollten echte Journalisten tätig werden und die Hintergründe dieser Lügengeschichte beleuchten. Aber ich befürchte, das wird nicht passieren, da die wertewestliche Version des Syrienkrieges systemrelevant ist.

Bewerten
- +