Avatar von freudhammer
  • freudhammer

mehr als 1000 Beiträge seit 14.12.2014

Trojanische rosa Schaukelpferdchen

Die Linken sind, wie zuvor die Grünen, von egoistischen Randgruppen geentert worden, die nur jammern und ihr Thema für den Nabel der Welt halten. Diese Egozentrik wird nach außen ausgeglichen, in dem man so tut, als wolle man die ganze Welt umarmen, Hauptsache es sind keine andersdenkenden Landsleute… Und diese Gruppen von Egozentrikern bestimmen seither den Kurs. Permanente Betroffenheit hat den Klassenkampf ersetzt. Dazu ist politische Korrektheit angesagt, man streitet über Begrifflichkeiten, zerstört damit die Sprache und hat den Zweck einer linken Partei und die Wirklichkeit der Bevölkerung aus dem Blick verloren. Klar müssen sich Linke für Randgruppen einsetzen, aber Ponyhoflinke, die völlig die Prioritäten verloren haben, sind zu Karikaturen geworden. Dazu kommt eine Dauerhetze gegen „Rechts“, wobei man aber damit nicht die wirklich rechten Faschisten und Imperialisten meint, die die Regierungen steuern. Diese schreien "Haltet den Dieb" und klauen dabei vor aller Augen was das Zeug hält. Dabei sollte der Blindeste soviel Geschichtskenntnis haben, um zu wissen, dass das Kapital die Leute seit jeher auseinanderdividiert, ihre Identität zerstört und gegeneinander hetzt. Aber mit solchen Dödeln, die das nicht durchblicken, lässt sich gut herrschen und wirtschaften. Manchmal denke ich, Linke und Grüne bestehen nur noch aus trojanischen Schaukelpferdchen.

----------
Ich empfehle ein recht kluges Gespräch, das auch ein wenig in diese Richtung geht:

Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Robert Pfaller „Gender ersetzt Klassenkampf“
https://www.youtube.com/watch?v=LkzwoZh-3yI&t=840s

Bewerten
- +