Avatar von Ryszek
  • Ryszek

93 Beiträge seit 07.05.2006

Bundesrat mit doppelter Mehrheit

Der von Merkel in Abänderung des Nizza-Vertrages jetzt mit massivem
Druck protegierte merkwürdige Abstimmungmodus der doppelten Mehrheit
soll dem konzernmässig eng verwobenem Block Frankreich, Deutschland
und Benelux eine Vetomöglichkeit sichern. Die 10 Ost-Länder, selbst
wenn es ihnen gelänge, noch 2 skandinavische auf ihre Seite zu
ziehen, hätten diese Veto-Möglichkeit nicht. Man stelle sich einmal
solche Verhältnisse im deutschen Bundesrat vor, - Bayern und
Nordrhein-Westfalen könnten gegen den Willen der übrigen 14 Länder
alles blockieren.
Dass Polen mit seiner Skepsis gegen diese merkwürdige
Abstimmungs-Prozedur allein da steht, ist eine Erfindung der
deutschen Hofschranzen-Medien. Rumänien z. B. hat erklärt, dass es
die Bedenken Polens teilt, aber im Zusammenhang mit dem rechtzeitigen
Beitritt zum 1.1.07 sich zur Zustimmung zur doppelten Mehrheit
verpflichten musste. Die Tschechen möchten sich nicht isolieren
lassen. usw. 
Bewerten
- +