Avatar von van Grunz
  • van Grunz

mehr als 1000 Beiträge seit 27.12.2007

Re: Das Übliche

Dominius schrieb am 16. Februar 2016 13:07

> HansMaus schrieb am 16. Februar 2016 12:51

> > Das die Meinungsfreiheit abgeschafft ist braucht man nicht weiter zu
> > diskuttieren 

> Ist sie nicht.

Doch, das ist sie, zumindest im politischen und damit auch
journalistischen Sinne. In der Wissenschaft ist sie schon lange durch
deren Ökonomisierung angekommen.

> Meinungfreiheit bedeutet eben nicht, dass die eigene Meinung
> wertgeschätzt werden muss oder dass die Äußerung der eigenen Meinung
> ohne Konsequenzen bleibt.

Letzteres definiert sich sehr genau über die Art der Konsequenzen.
Mit solchen Aussagen relativierst Du die Diskriminierung
Andersdenkender.

> > das sieht man am Umgang mit Menschend ie eine andere
> > Meinung haben, früher hat man sie reden lassen oder mit ihnen
> > Diskuttiert heute wird jeder der eine andere Meinung hat bekämpft bis
> > er sozial und gesellschaftlich völlig demontiert ist "er hat ja die
> > falsche Meinung".
> >
> Hast du dafür auch ein Beispiel?

Du mußt Dir nur mal eine Sprechstunde mit Markus Lanz anschauen, wie
der mit Leuten umgeht, die "linke" Ansichten haben. Ich empfinde
einen solchen Umgang als Nötigung -- öffentlich gebilligt, und sogar
eine Petition gegen ihn verlief im Sande.

> Ich mein, Sarrazin wurde zu zig Talkshows eingeladen, durfte überall
> seine rassistischen These absondern und ist durch sein Buch
> vermutlich reicher geworden als er es je durch seinen Job geworden
> wäre. Und Mitglied in der SPD ist er auch immernoch.

Du mußt Dir nur einmal anschauen, was mit den ganzen hochrangigen
Nazis nach dem 2. Weltkrieg geschehen ist. Diese wurden nicht etwa
alle in den Knast gesteckt, nein. Sie arbeiteten weiter als
Polizisten (sic!), im Geheimdienst (sic!) etc.. Deren braunes
Gedankengut infiltrierte auch die Anti-Kriegs-Laune, und es pflanzte
sich generationsübergreifend fort. 

> Auch die ganzen AfD-Rassist*innen werden doch nicht ausgegrenzt,
> sondern eingeladen und es wird mit ihnen - auch wenns schwierig ist -
> geredet und die Strafe sind steigende Umfragewerte. Na herzlichen
> Glückwunsch.

Warum wählen denn die Leute wieder sowas wie AfD? Gerade der
Journalismus leistet hier einen großen Beitrag, subtil den Faschismus
wieder unter die Leute zu bringen.

> ist das eine völlige soziale und gesellschaftliche Demontage? Dann
> will ich die auch haben.

Stelle er eine Anfrage bei einer beliebigen Sprechrunde im
deutschsprachigen Fernsehen, vorzugsweise bei Markus Lanz, am besten
mit einem Kriegsthema. Dort vertrittst Du dann pazifistische
Standpunkte. Ich wünsche viel Spaß... ;-)

Bewerten
- +