Avatar von Pythagoras V Samos
  • Pythagoras V Samos

667 Beiträge seit 21.03.2017

Endlich ist es angekommen. Seit Jahren weise ich in meinem Umfeld oder auch

online darauf hin, dass es sich bei den Antideutschen schon seit anfang der 90iger Jahre um keine linke Bewegung mehr handelt, sondern um eine eindeutig rechtsextreme. Sie versuchten zwar, das zu verstecken, aber eigentlich war es für jeden, der über minimalen kritischen Verstand verfügte, vollkommen offensichtlich. Langsam checkt das auch die Mehrheit der tatsächlich linkseingestellten Leute. Allerdings tarnen sie sich ja mittlerweile auch kaum noch. Lustig ist auch: Wenn man sich die "Herkunft" so mancher der heutzutage bekannteren offen rechten Arschlöcher so anschaut, wird das ja nochmal zusätzlich bestätigt.

Damals jedenfalls wurden sie im Zuge des Irakkrieges unter Bush sen. unterwandert, umgedreht und bis heute für die widerwärtige Kriegs-, Wirtschafts- und Staatspropaganda der rechten Israelis und US-Amerikaner missbraucht. Die haben damit einen ordentlichen Keil in die Linke getrieben, der die Wunden bis heute bluten lässt. Und mittels des dämlichen Schmarrns aus den Federn von Rechten, die sich unter der Marke der ehemals linken Bewegung tarnten, natürlich auch immer wieder geile Steilvorlagen für die offen rechten gebracht, die das Stöckchen dann bis heute auch immer wieder brav apportieren. Siehe z.B. die einschlägigen Kommentarposts hier, die zwar am Artikelinhalt völlig vorbeigehen, aber den exakt erwartbaren, allein durch die Erwähnung der Marke "Antideutsche" getriggerten Vollblödsunsinn wie üblich daher hetzen.

Auch die Antisemitismus-Keule der sgn. Antideutschen ist doch mittlerweile schaumgummiweich: Wer die von denen bzgl. einer linken Äußerung übergezogen bekommt, hat wahrscheinlich was sehr Richtiges und Treffendes gesagt und kann das als entsprechendes Prädikat verbuchen und verwenden.

Auf jeden Fall sollte man an alle tatsächlich Linken appelieren, sich nicht von verkappten Mossad- und CIA-Agenten, die sich als "antideutsch" bezeichnen und ausgeben, ins Boxhorn jagen zu lassen!

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (31.07.2018 01:49).

Bewerten
- +