Ansicht umschalten
Avatar von jaho
  • jaho

mehr als 1000 Beiträge seit 25.06.2001

Auch in der Opposition noch mächtig: Die Strukturen zum Machterhalt sind da.

Leo Plegger schrieb am 29. März 2005 15:10

> jaho schrieb am 29. März 2005 13:07
>
> > Macht korrumpiert.
>
> Machtlosigkeit idealisiert.

Nicht schlecht, der Einwand.

> Sie verführt zu Träumereien, die sich,
> sobald "Macht" erlangt ist, als solche herausstellen.

Ist nicht jede ausgeübte Macht eine (versuchte) Realisation
bestimmter vorhergehender Vorstellungen (Träume)? Auch wenn sie
nachher im Machtbesitz meist pervertiert werden, sind doch die
(früheren) Ideale der eigentliche Antrieb zum Streben nach Macht.

> Daher auch das
> Fänomen, dass Oppositionelle, deren Schimpfen über die
> Regierungspolitik jederman beipflichtet, ihrerseits oft kaum andere
> Politik machen, sobald sie am Ruder sind.

Weil sie eben schon in der Opposition mächtig sind, aber (noch) nicht
an der Macht. Die Strukturen zum Erhalt und Besitz und Ergreifen von
Macht sind da bereits ausgebildet.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten