Avatar von DrFunfrock
  • DrFunfrock

mehr als 1000 Beiträge seit 10.01.2000

Einschränkung

Irwisch schrieb am 29. März 2005 12:02

> Diejenigen, bei denen dieser Schaden zu weit getrieben
> wurde und denen es nicht gelingt, ihr Streben nach Geltung und
> Bedeutung innerhalb legaler gesellschaftlicher Möglichkeiten zu
> verwirklichen, erhalten das Etikett "Krimineller" oder "Neurotiker"

Ich sehe das an dieser Stelle anders. Kriminelles Verhalten ist
nichts anderes als der Konkurrenzwettkampf mit anderen Mitteln. Sie
ist zwar offiziell geächtet, rifft aber i.d.R. nur die dümmsten und
angreifbarsten Individuen und ist daher ein wesentlicher
Wettbewerbsbestandteil der Gesellschaft. Kriminalität ist somit kein
abnormes Verhalten, sondern Bestandteil oder besser gesagt Stütze der
Gesellschaft.

Die Ächtung hingegen hat hier die Funktion der gesellschaftlichen
Kontrolle der Minderbemittelten.

Nun könnte man dieses als Widerspruch auslegen, ist es aber nur
soweit, wie man gesellschaftliche Widersprüche nicht als Bestandteil
der gesellschaftlichen Ordnung zu akzeptieren in der Lage ist.

Doc Funfrock

Bewerten
- +