Avatar von robbypeer
  • robbypeer

mehr als 1000 Beiträge seit 31.03.2013

Die fehlende Kritik an Merkels Fehlentscheidungen und Islamförderung beunruhigt

Dass jegliche Kritik an Merkels Inkompentenz, ihren skrupellosen Fehlentscheidungen, ihren Lügen und ihrer Islamförderung ohne Argumente diffamiert wird, bereitet berechtigte Sorgen.

Wo Schröder wenigstens noch irgendwann eine Grenze gezogen hat, macht Merkel charakterlos jegliche Sauereien mit.

Flüchtlingshilfe an sich wäre ja nicht falsch, aber Merkel importiert ausgerechnet von Erdogans Schergen Ausgewählte und unterstützt den islamistischen Diktator nicht nur im Wahlkampf. Schariaregime werden mit Waffen versorgt.
Fluchtursachenverschlimmerung vom Feinsten.

Die von linken Parteien geforderte professionelle Immigration, bei denen wir diejenigen aussuchen, die herkommen, wurde und wird von der CDU abgelehnt. Jetzt hat Deutschland keinerlei Kontrolle und aus Flüchtlingshilfe wurde unkontrollierte Immigration, bei der Islamisten aussuchen, wer herkommen und für immer bleiben darf (plus nachgeholte Familien).

Gleichzeitig wird noch ein Religiöser im Rundfunkrat installiert, anstatt endlich ein Vertreter der größten Bevölkerungsgruppe - den Nichtreligiösen.
AKP-Imame sollen verfassungsfeindlich an staatlichen deutschen Schulen installiert werden.
Polizei und Bundeswehr sollen de facto mit Islamisten bestückt werden.
Islamistentage werden in Schwimmbädern eingeführt.
Genitalverstümmelung an Kindern wird menschenrechtsfeindlich bejaht und die Scharia soll de facto teilweise über dem Gesetz stehen - anstatt dass sich Religiöse wie jeder andere auch an deutsche Gesetze halten müssen.
Vermummungsverbot gilt nur für Nichtreligiöse.
Radikale Salafistenvereine werden staatlich gefördert.
Radikale FDGO-feindliche Islamistenprediger werden nicht belangt, geschweige denn ausgewiesen.
Gewalttätige Straftäter und Vergewaltiger werden entweder gar nicht belangt oder bekommen Bewährung, dafür werden allen anderen die Bürgerrechte beschnitten.

EU-Grenzkontrollen und Grenzsicherung werden von der Merkel-CDU verboten und sabotiert, so dass wir weiterhin von Islamist Erdogan etc erpresst werden können.

Natürlich muss das im Verhältnis zu statistisch wahrscheinlicheren Todesursachen wie zB Luftverschmutzung (zehntausende Tote jährlich) gesehen werden, trotzdem sollten real existierende Probleme nicht vertuscht werden, weil sie sonst schlimmer werden.
Vertuschung und Relativierungsversuche treiben in die Hände von Extremisten.

Denn statistisch gesehen ist auch die Wahrscheinlichkeit in Deutschland ermordet zu werden relativ gering. Deshalb sollte aber nicht der falsche Schluss gezogen werden, dass Mordanstiftungen nicht bestraft werden sollten.

Verfassungs-, Rechtstaatlichkeits- und Menschenfeindlichkeit müssen sanktioniert werden, egal ob unter dem Deckmantel von Religion oder nicht.

Unterricht Religiöser an staatlichen Schulen darf nicht geduldet werden - für umfassende Informationen zu allen Religionen sollte es Ethikunterricht geben.
Wenn (AKP-) Imame an deutschen Schulen unterrichten, dann können wir unsere weltliche Rechtsstaatlichkeit (Grundlage der Demokratie) in Zukunft vergessen, denn dann besteht die Gefahr, dass staatlich islamisch erzogene Kinder gegen ihre nichtgläubigen Eltern vorgehen.
Die Gefahr, dass noch mehr an ein einzig wahres allmächtiges Fantasiewesen glauben und sachlichen Argumenten gegenüber nicht mehr aufgeschlossen sind, würde wachsen.

Da Pfarrerstochter Merkels CDU alles tut, um Gottesstaatlichkeit und Extremismus zu fördern, sind Sorgen berechtigt.
Das würde keine andere Partei derart skrupellos und mit religiös verblendetem blinden Glauben vorantreiben.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (02.08.2016 20:01).

Bewerten
- +
Anzeige