Avatar von edgar666
  • edgar666

mehr als 1000 Beiträge seit 02.09.2006

Das Buffet ist eröffnet !

So haben Buffets für Privilegierte keinen bitteren Beigeschmack, denn
das dort Erlebte wiegt das Erhaltene immer auf. Bei Buffets haben wir
Privilegierte das Gefühl, im Mittelpunkt zu stehen, und eher nicht im
Weg oder im Abseits. 
Buffets sind unsere schamlos besetzten Wellnessräume, in denen um
kleinste Gaben an Niveau konkurriert wird. Nein, asozial ist das
alles nicht. 
Nein, sozial ist das, weil uns darauf ein Anspruch besteht. 
Das Salatblattverlockmittel trickle down, auch bei aller
Freundlichkeit und Nettigkeit, ist, geradeheraus und ohne Häme noch
Hohn, überaus sozial! Ja, will das denn keiner verstehen?
Letztlich sind Buffets eine wirtschaftliche und politische,
aber selbstredend nie eine soziale Lösung, und werden es nie sein. 
Buffets sind nichts anderes als gesellschaftlich arrangierte events
an Allem Bedürftiger. 
Es treffen sich dort, alles Verdacht erregende verharmlosend, 
Agenten und Huren, die, - ja woher! - nicht für Gerechtigkeit sorgen,
sondern das innig eindringende Bedürfnis nach Verdrängung bedienen, 
- von vorne und von hinten -, und nicht "von oben herab", 
sondern immer auf Augenhöhe!

Man vergönnt sich ja sonst nichts, und will nichts verpassen.

Herzlichst

Ihre Upper Cut Class 

Bewerten
- +