Avatar von athe1
  • athe1

538 Beiträge seit 26.09.2000

Was veranlasste das Komitees des Right Livelihood Award zu dieser Preisvergabe ?

Ich verstehe nicht, was die sehr ehrenwerten 9 Damen und Herren des Vergabekomitees des Right Livelihood Award (RLA, häufig auch Alternativer Nobelpreis genannt ) dazu veranlasste, ohne Zwang diese doch (noch) recht angesehene Auszeichnung ausgerechnet an eine zumindest umstrittene Organisation wie die „White Helmets“ zu vergeben ?

Eine wenig umfangreiche Internet-Recherche hätte, wie dieser Artikel auch zeigt, doch schon den janusköpfigen Charakter dieser Organisation aufzeigen können.

Oder checkt das hoch gelobte Komitee ihre Vorschläge nicht gegen ?

Zumal es insgesamt 256 Vorschläge gab, waren darunter keine besseren Vorschläge ?

Zum Beispiel: Chelsea/Bradley Manning, die erst kürzlich (6/2016) für ihre Irak-Wistleblow-Aktion zu 35 Jahren verurteilt wurde – ein vollkommen überzogenes Urteil.
(Manning hatte bewusst das Selbe getan, was Hillary Clinton (allerdings unfreiwillig) tat - geheime Dokumente im Internet verbreitet.
Jedoch Unkenntnis schützt ncht vor Strafe)

Entweder waren die 9 Damen und Herren so blauäugig, was ich gemäß der vorherigen Preisträger nicht glaube,
oder …???

Bewerten
- +
Anzeige