Avatar von Gotan
  • Gotan

mehr als 1000 Beiträge seit 31.08.2000

Zufallssuche gleichgut wie Suchalgorithmen?

Wie kann man denn eine derart hirnverbrannte Idee glaubhaft machen
dass reine Zufallsalgorithmen gleichgut seien wie alles andere?

Einige Leute arbeiten (immer noch) ziemlich hart daran genau solche
Algorithmen zu finden und zu verbessern. Unter anderem hat man sich
dabei auch von der Natur "genetische Algorithmen" abgeguckt die eben,
ähnlich wie die Evolution, durch Bestenauslese und geeignete
Kombination deren Eigenschaften zum Ziel kommen.

Nur wenn man völlig hirnrissige Annahmen über die "Geländeform"
macht, dass nämlich das Gelände so "zerrissen" ist, dass kein Teil
des Geländes mit irgendeinem anderen Punkt des Geländes irgend etwas
zu tun hat, nur dann ist "reine Zufallssuche" so gut wie alles
andere.

Mag sein, dass Suchalgorithmen den höchsten Punkt im Gelände
verfehlen und sich mit einem lokalen Maximum zufrieden geben. Wer in
Deutschland startet kommt vielleicht nur auf der Zugspitze raus und
nicht auf dem Mount Everest. Aber das ist in der Natur ja auch zu
beobachten: Der Mensch ist zwar eine in vielerlei Hinsicht schon
recht gut "optimierte" Lösung aber weit davon entfernt "perfekt" zu
sein.

Wenn wir also so intelligent "designed" wurden, warum dann nicht
perfekt? Warum hat dieser Designer den Menschen, der selbsternannten
Krone der Schöpfung, nur einen Hügel zugestanden von dem man
allenfalls einen guten Blick darauf hat wo es überall noch höher
hinaus ginge, d.h. was am Menschen noch alles verbesserungswürdig
wäre?
Bewerten
- +
Anzeige