Avatar von freudhammer
  • freudhammer

769 Beiträge seit 14.12.2014

Re: Schuld sind immer die Andern

Circular schreibt:

„In der Realität bleibt der Krieg eine Schande für Deutschland und daran wird sich auch nichts mehr ändern.“

Solange die wirklichen Verbrecher ihre Untaten hinter den Völkern verstecken können, weil sie die Geschichtsbücher schreiben und über die Medien die Köpfe beherrschen und die Macht aus den Gewehrläufen kommt, solange wird sich sicher nichts ändern. Solange nur in Sonntagsreden Sippenhaft und Kollektivstrafe verurteilt werden, man an Werktagen aber genau damit Kohle machen kann, sich auf göttliches Gebot berufend

„Ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern (Zweites Buch Mose).)

(…), wird es vom Himmel (und den Börsen) noch abgesegnet.

Und auch im christlich dominierten Polen regiert in den herrschenden Köpfen (die nur mit der Nasenspitze aus dem AT ragen) derselbe Geist. Christliche Feindesliebe? Nein, List, Lüge, Gier und Krämergeist. Die Bergpredigt ist quasi nur der verwirrende Splitter im Auge, das „echte“ Christentum findet man bei Lukas 12,49-53:

„Meint ihr, ich (Jesus) bin gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, sondern Spaltung. Denn von nun an werden fünf Menschen im gleichen Haus in Zwietracht leben (...) der Vater gegen den Sohn und der Sohn gegen den Vater, die Mutter gegen die Tochter und die Tochter gegen die Mutter usw.“

Wenn du, @Circular, also über „Schande“ redest, dann solltest du tiefer graben.

PS: Und zu @Nanook 23: Ja, es war ein Vernichtungskrieg. Doch nicht das deutsche Volk hat ihn beschlossen, sondern diejenigen, die Hitler und die Faschisten genau zu diesem Zweck (gegen Russland) geschaffen haben und die auch den 1. Weltkrieg anzettelten, bei dem es um die Beseitigung der Feudalherrschaft ging.
Die Allermeisten deutschen Männer wurden zum Kriegsdienst gezwungen, wer sich den Befehlen widersetzte, wurde erschossen. Schuld braucht Macht, wer die Machtlosen und Geknechteten für die Verbrechen der Mächtigen verantwortlich macht (bis ins vierte Glied), der kann nicht bei Trost sein oder ist ein bezahlter Troll derer, die aus den Lügen immer weiter Vorteil ziehen wollen. Und vergesst nicht: Sie haben auch einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk geführt und verweigern uns bis heute das Selbstbestimmungsrecht. Wie sagte Obama:

"Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben."

und von Brzezinski stammt der Satz:

"Deutschland ist ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat".

Bewerten
- +