Avatar von exkoelner
  • exkoelner

959 Beiträge seit 28.06.2012

Jaaaa, und? Das ist das Ergebnis der hier gelebten Wirtschafts-Form!

Es macht mich regelmäßig Fassungslos, wie naiv meine deutschen Mitbürger sind.

Kapitalismus, was ist das? Eine Welt-Religion, die nur das ethisch, moralische Beste für die Welt will? Come on, das glaubt doch keiner mehr. Nur weil Staats-Sozialismus offensichtlich gescheitert ist, heißt dass doch noch lange nicht, der ehemalige Gegenpol Kapitalismus ist gut. Wer glaubt denn so etwas?

Das selbst in den reichsten Ländern der Welt mehr als 20% arm sind, ist fast schon eine zivilsatorische Leistung. Vor 200 Jahren waren wahrscheinlich 80% der Gesellschaft arm.

Die Fragen werden doch längst philosophischer. Geht das eigentlich, 100% reiche? Wo kommt dann Reichtum her? Ist Reichtum und Armut ein relatives, oder absolutes Problem? Entsteht er, weil ich Jemand etwas weg nehme, oder weil ich mit Jemand zusammen arbeite? Ist Kapitalismus, der anerkannt seine Vorteile hat, auf Dauer global ein gut funktionierendes System? So für Kooperation. Ist kapitalistische Globalisierung überhaupt ein gutes Sytem? Kann man die ändern?

Fragen über Fragen - aber das es weltweit rumpelt, ist für mich ein Beweis, wir müssen darüber reden, und wahrscheinlich auch etwas ändern.

Bewerten
- +
Anzeige