Avatar von Little Louis
  • Little Louis

882 Beiträge seit 09.12.2015

Uniklinik HD - gate

Beim Lesen der Texte von "mermar" unten fiel mir wieder das aktuelle " Haidelbörg- gate"
der Uniklinik am schönen Neckarstrand ein. Bezeichnend, dass nicht die "heilige" "scientific- community" den Mut hatte, die Sache ans Licht zu zerren, sondern (ausnahmsweise mal) die dortige Lokalpresse.
Neben den Berichten dort siehe auch hier:

https://www.spektrum.de/news/bluttest-fuer-brustkrebs-in-der-kritik/1638116

Ein Textauszug daraus:

Yang gewann für ihre Arbeit mehrere hochdotierte Preise. 2016 gelang es ihr, durch das EXIST-Stipendium Fördermittel für die Gründung eines Start-up-Unternehmens einzuwerben. Gemeinsam mit ihren Kollegen Barbara Burwinkel und Andreas Schneeweiss meldete Yang zwei Patente an, in denen die Spezifikationen eines Bluttests genau beschrieben wurden. Yang stand mit Investoren in Kontakt sowie dem Technologieausgründungsunternehmen TTH des Universitätsklinikums Heidelberg. Doch im März 2017 zerbrach dieses Verhältnis, Yang zufolge aufgrund des Verhaltens der zwei damaligen TTH-Geschäftsführer in einer Verhandlung mit dem Investor.Yang wurde daraufhin nach eigenen Angaben ohne Begründung von dem MammaScreen-Projekt abgezogen und musste fortan stündlich ihre Anwesenheit der Medizinerin Sarah Schott berichten, die nun die Projektleitung innehatte. Über die letzten Monate am Universitätsklinikum Heidelberg war Yang enttäuscht. »Ich habe stattdessen bessere Möglichkeiten in China gesehen«, sagt sie, »deshalb bin ich schließlich gegangen.« Heute arbeitet die Medizinerin an der Nanjing Medical University. Wissenschaftlich publiziert hat sie seitdem kaum noch.
Quelle: spektrum.de

Bewerten
- +
Anzeige