Ansicht umschalten
Avatar von
  • unbekannter Benutzer

547 Beiträge seit 07.03.2006

Damals mit fünf Jahren

habe ich die Spielereien mit gleichaltrigen durchaus genossen,
allerdings hat sich 
ziemlich schnell die Mutter meiner Gefährtin dazwischengeschaltet.
Wie ich heute finde zum Schaden der Tochter. Sie hat meiner Ansicht
nach Kontaktschwierigkeiten.
Körperliche Kontakte sind in jedem Alter als gesund anzusehen, wenn
sie unter gleich weit entwickelten zustande kommen. 13 und 17 muss
kein Unterschied sein.
Das kann ich hier nicht beurteilen.
Jedenfalls kann man nicht generell sagen, dass jemand in einem
bestimmten Alter zu jung für sexuelle Aktivität ist. Das ist sogar
ziemlicher Schwachsinn, dahinter stehen Machtgelüste und
voyeurisitische Geilheit sowie vor allem sexuelle Frustration. Wer
Sex als Glück empfindet, wird immer eher vermuten daß es anderen
genauso geht. Wer dagegen das Gefühl hat der dabei erlebte
Kontrollverlust sei etwas Schlechtes und verletze "die
Persönlichkeit" und es handele sich um etwas über das man an einem
bestimmtem Alter "verfügt", der ist KRANK und soll die Klappe halten.
Sexualität ist etwas was mit uns geschieht, es handelt sich um
bioelektrische Potentiale (Erregung) welche selbstherrlich nach
Maximierung (Paarung) und orgastischer Entladung suchen.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten