Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

Das Problem ist der Kapitalismus und die Lösung ist der ideale Sozialismus

Die Probleme sind Konsumwahn, Zwangswerbung, Lügenfianzsystem, geringe Nachhaltigkeit und vor allem der ineffiziente Kapitalismus. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Nach-United-Skandal-US-Politik-beschaeftigt-sich-mit-Ueberfuellung-als-Geschaeftsmodell/Der-Kapitalismus-ist-ineffizient-es-gibt-erhebliches-Optimierungspotential/posting-30336448/show/

Ein idealsozialistisches Deutschland könnte vermutlich jährlich Hunderte Milliarden Euro sparen und das Geld dann sinnvoll investieren. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-Developer/News-Kommentare/Studie-Die-Mehrheit-der-deutschen-Entwickler-fuehlt-sich-unterbezahlt/Welcher-Lohn-ist-angemessen-Das-ist-doch-allgemein-nicht-ganz-so-einfach/posting-30134719/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Eine-Berichterstattung-die-ausblendet-und-Nebelkerzen-wirft/Effizienz-ist-wuenschenswert-aber-sie-muss-auch-dem-Allgemeinwohl-dienen/posting-30342459/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Paris-und-Kiel-Die-Sozialdemokratie-endgueltig-auf-dem-Abstellgleis/nachhaltiger-Siegeszug-von-ideal-sozialistischer-Demokratie-in-Sicht/posting-30361003/show/

Es gibt dann immer noch Geld, Privatbesitz, parlamentarische Demokratie, soziale Marktwirtschaft und auch private Unternehmen, Handwerker, Händler, Bauern, usw. aber vor allem gibt es auch eine staatliche Infrastruktur, Staatsbanken und Grundversorgung. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Straubhaar-Heutige-Sozialstaat-Ausgaben-wuerden-fuer-925-Euro-Grundeinkommen-reichen/Worum-geht-s-beim-idealen-Sozialismus-idealen-Staat-idealen-System/posting-30175940/show/

Wie viele verschiedene Toaster, Kaffeemaschinen, Waschmaschinen, Smartphones, Autos, Fahrräder, Kleidung, usw. braucht es? Es braucht für jedes Anwendung nur ein optimales Modell, so gut und günstig, wartungsfreundlich, nachhaltig, ökologisch, recycelbar wie möglich und das wird in Massenproduktion effizient gefertigt. Es braucht nur ein staatliche Transportunternehmen (ggf. auch mit freien Mitarbeitern), eine staatliche Kaufhaus-/Supermarktkette, usw. und nicht unzählige Kapitalisten, die Arbeiter ausbeuten und aus Profitgier überall tricksen. Über eine gute staatliche Arbeitsagentur können auch private Dienstleistungen vermittelt werden, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Uber-Stress-an-allen-Fronten/die-Loesung-ist-eine-gute-staatliche-Arbeitsagentur-vermittlung/posting-30490672/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Local-Commerce-Manifest-Wie-sich-der-Laden-um-die-Ecke-gegen-Amazon-behaupten-kann/optimales-Sortiment-gewuenscht-gut-und-guenstig/posting-30366183/show/

Konkurrenz gibt es durch andere Staaten und es darf ja auch noch Privatunternehmen geben aber die müssen dann zu den optimierten staatlichen Monopolunternehmen konkurrenzfähig sein, werden also i.a. irgendwelche Nischen besetzen, was ja auch gut und wünschenswert ist. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Warum-sollen-wir-uns-mit-so-einer-wirtschaftlichen-Ordnung-abfinden/Die-Loesung-ist-der-ideale-Sozialismus/posting-28530804/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Das-Kapital-wird-150-Jahre-alt-Was-bleibt-von-Karl-Marx/Egal-Die-Loesung-ist-der-ideale-Sozialismus-aber-gibt-es-auch-ein-Dilemma/posting-29670199/show/

Es ist der totale Wahnsinn, was derzeit mit einem irrwitzigen Steuersystem, Lügenfinanzsystem und ineffizientem Kapitalismus verschwendet wird. Das mit dem Geld ist eigentlich supereinfach: Staatsbanken und eine nationale und/oder europäische Zentralbank gibt Geld bei bedarf aus und zieht es über Steuern wieder ein. Einfach so. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Es-wird-boese-enden/Geld-funktioniert-bereits-sehr-gut-und-das-trotz-der-vielen-Missstaende/posting-27599694/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ueber-die-Notwendigkeit-von-negativen-Leitzinsen/viel-einfacher/posting-30255123/show/

Noch ein paar Beispiele:
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Doepfner-Google-hat-Verlegerrecht-ausgehebelt/eine-grundlegende-Loesung-es-braucht-und-staatlich-sie-ist/posting-30408968/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/St-Oberholz-WLAN-Schnorrer-in-Berlin-Mitte/Die-Loesung-sind-gute-staatliche-Kantinen-und-staatliche-Treffpunkte/posting-30450988/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/US-Patentprozesse-Klaeger-koennen-sich-Gericht-nicht-mehr-aussuchen/Patenttroll-ist-Bloedsinn-es-braucht-eine-grundlegende-Reform-kein-Tricksen/posting-30432644/show/
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Straubhaar-Heutige-Sozialstaat-Ausgaben-wuerden-fuer-925-Euro-Grundeinkommen-reichen/Ein-BGE-braucht-auch-gute-Voraussetzungen-Vorsicht-vor-Sabotage/posting-30175421/show/

Es ist einfach schlauer, wenn der Staat koordiniert für ein gutes System sorgt, anstatt sich von Kapitalisten einfach alles kaputt machen zu lassen. Für ein gutes System muss was getan werden, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Bald-mehr-Oeko-auf-deutschen-Aeckern/Es-braucht-auch-geeignete-Rahmenbedingungen/posting-30316827/show/
und da muss man auch mal im größeren Rahmen denken:
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Hawking-Menschheit-sollte-binnen-100-Jahren-neuen-Planeten-besiedeln/Eine-Stabilisierung-der-Situation-der-Menschheit-ist-leicht-machbar/posting-30351421/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-Status-quo-ist-der-ideale-Zustand-fuer-die-0-1-Prozent-der-Eliten/Eine-gute-Weltregierung-auch-mit-Weltpraesident-ist-ganz-einfach-machbar/posting-30450874/show/

Es ist prinzipiell supereinfach: eine effiziente staatliche Lösung und zusätzlich private/unternehmerische Möglichkeiten. Es ist doch der totale Irrsinn, wenn es statt einer guten statalichen Telekom, Bahn, Post, usw. zig konkurrierende Kapitalistenbetriebe gibt, ggf. auch noch ausländische, die deutsches Geld abpumpen. Es ist total verrückt, wenn Kapitalistenunternehmen quasi nix anderes machen, als Bandbreite zu kaufen und zu verkaufen - je erfolgreicher die damit sind, desto schädlicher ist das für die Volkswirtschaft, weil der Telekom dann das Geld für Investitionen fehlt. Voll krass auchd er undurchsichtige Stromhandel, dabei wäre es so einfach: ein statalicher Stromvermittler, siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Versteckte-Strom-Subventionen-durch-das-EEG/Die-ultimative-Loesung-ist-ein-staatlicher-Stromvermittler/posting-30168518/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Solarworld-Ausgebremst-gedeckelt-und-pleite/geniale-Loesung-Staatsunternehmen-wo-auch-die-Buerger-investieren-koennen/posting-30373008/show/

Ein idealsozialistisches Deutschland ist viel effizienter und besser und das kommt dann auch dem Volk zugute. Insbesondere ist ein idealsozialistisches Deutschland auch international viel konkurrenzfähiger. Wollt ihr vielleicht darauf warten, bis Russland, China, Japan, usw. das zuerst machen und Deutschland überholen? Unfassbar.

Der Kapitalismus ist vermutlich geplante böse Absicht, um den idealen Sozialismus zu verhindern und sozialistische Staaten werden vermutlich auch gezielt und geplant sabotiert, weil der Kapitalismus mit einem guten sozialistischen Vorbild erledigt ist. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Hawking-Menschheit-sollte-binnen-100-Jahren-neuen-Planeten-besiedeln/vermutlich-gibt-es-eine-boese-Weltverschwoerung/posting-30353089/show/
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Macht-Trump-Europa-zu-einer-Grossmacht-unter-deutscher-Fuehrung/denkbare-geopolitische-Aspekte-und-Zukunftsentwicklung/posting-30462527/show/

Alle shängt zusammen - wie könnte es eine grundlegende und nachhaltige Verbesserung auch bei der Ökologie und dem Weltfrieden geben, wenn man die größten Mißstände, nämlich schlechte Menschen in Machtpositionen und Kapitalismus nicht etwa behebt, sondern ihnen auch noch huldigt?

In einer besseren Welt mit einem effizienteren System kann es außer prima Ökologie und Umweltschutz immer noch Luxus. angemessene Freiheit, prima Grundrechte und auch noch Milliardäre geben. Optimal und zum Allgemeinwohl. Wenn man aber die Mißstände nicht behebt, dann droht ein satanisches Unrechtsregime.

Noch ein ganz einfaches Beispiel: wollen die meisten ein gut funktionierendes, supersicheres, langlebiges und günstiges Smartphone (Digicam, usw.) oder wollen sie alle 2-3 Jahre über 500 Euro für ein neues ausgeben? Die Masse würde ein gutes günstiges Smartphone kaufen aber es darf immer noch Luxussmartphones (teure Kameras, usw.) geben aber ein günstiges, nachhaltiges und gutes Modell für die Masse kann Mensch und Umwelt gleichzeitig dienen. Ebenso ist es mit Autos: wie viele verschiedene Modelle braucht es denn, insbesondere auch bei einem allgemeinen Tempolimit (120/80/50 km/h)? Schon ein paar aber derzeit gibt es vielfach mehr Modelle als nötig und das kostet Geld und ist ineffizient. Die idealsozialistische Lösung ist besser, billiger, effizienter und ökologischer.

Der Punkt ist: einfach CO2 reduzieren ist nur ein bisschen Korrektur an den Symptomen - es gibt viel mehr Mißstände, die angegangen/behoben werden müssen aber derzeit ist das geradezu ein großes Tabu für die Mächte des bösen, wird von den Dienern des Bösen gezielt bekämpft. Ach und noch was: es schon auch die Frage, welche Rolle das menschengemachte CO2 eigentlich wirklich spielt, siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Klima-Schreckensjahr-2016-bricht-wie-zwei-Vorjahre-Temperaturrekord/Welche-Rolle-spielt-der-Vulkanismus-bei-der-Erderwaermung/posting-29811814/show/

Das muss endlich mal Mainstream werden! (alles imho)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (05.06.2017 09:11).

Bewerten
- +
Anzeige