Avatar von Blueroom
  • Blueroom

mehr als 1000 Beiträge seit 29.12.2007

Typischer Theoretiker

Weil es ein Viertel der Euro-Staaten nicht auf die Kette bekommen
haben (wollten mit den Großen am Tisch sitzen und machen dann
schlapp) sollen wir also austreten?

Das mag rein rechnerisch ja in Ordnung sein, aber es dauert keine 3
Jahre, dann hängen am "starken Neu-Euro" wieder die nächsten Staaten
dran, die sich reinhängen wollen. So ist die Praxis.

Wir schaufeln Milliarden ohne Ende in Bankrott-Staaten. Immer wieder.
Meiner Meinung nach sollten diese aus dem Euro entlassen werden und
nicht umgekehrt. Das schafft der Euro-Zone genügend Erleichterung und
Sicherheit, dass man ruhig einen Teil der Schulden abschreiben kann -
wenn man wenigstens danach Ruhe vor solchen Chaosländern hat.

Und mein Privatrezept für ein gesundes Griechenland: vergesst mal den
Wein von Mosel/Nahe/Rhein. Importiert den unglaublich guten
Kechribari Retsina und Tsipouro über den makedonischen Händler eures
Vertrauens und steckt eine Menge Urlaubs-Euros in dieses Land. 
Bewerten
- +
Anzeige