Avatar von Captain Data
  • Captain Data

mehr als 1000 Beiträge seit 10.01.2003

EU != Europa

Und es ist weithin bekannt, dass die Europäische Union vorwiegend eine Wirtschaftsunion sein sollte - allerdings nicht unbedingt zum Nutzen der Bevölkerung.

Hauptsächliches Ziel war und ist, Import- und Export zu erleichten, d.h. Warenflüsse möglichst ohne große Hürden laufen zu lassen. Aber nicht nur Waren sollten leichter von einem Land zum anderen gelangen, sondern auch gezielt regionale Besonderheiten bezüglich Gesetzgebung und Lohnstückkosten sollten optimal ausgenutzt werden. Das ganze wird komplettiert mittels "Freizügigkeit", was hauptsächlich bedeutet, dass man der Arbeit nachziehen bzw. als Zeitarbeiter in jedem EU-Staat eingesetzt werden kann, aber nach heimischem Lohnspiegel bezahlt wird.

Unterm Strich ging und geht es immer nur darum, gesetzliche Hürden im internationalen Warenverkehr abzubauen und die Produktionskosten zu optimieren. Es ging noch nie (!) darum, die wirtschaftlichen Bedingungen in den Ländern zugunsten der Bevölkerung anzugleichen. Es ging noch nie (!) um die kulturellen und gesellschaftlichen Besonderheiten der europäischen Völker, sondern hauptsächlich darum, wie man das alles für die Interessen von Industrie und Wirtschaft "harmonisiert".

Das ganze Konstrukt "EU" basiert einfach nur auf wirtschaftlichen Interessen (Captain Obvious schlägt erneut zu!) und nicht auf "Frieden, Brüderlichkeit und Freiheit". Das sind einfach ein paar Worthülsen, um den Menschen Sand in die Augen zu streuen. Auch das mit der Demokratie ist in der EU nur eine Scheinveranstaltung: die eigentliche Gewalt liegt bei den (nicht wählbaren) Kommissaren, nicht beim (wählbaren) EU-Parlament.
Dass es bisher trotzdem funktioniert hat, liegt wohl daran, dass die o.g. Worthülsen zumindest nich zum Anschein mit Leben erfüllt worden sind und die hässliche Fratze der Wirtschaftsinteressen besser verborgen worden ist. Inzwischen ist alles "alternativlos" und muss sich eben diesen Interessen unterordnen. Im Zweifel schmeißt man "Frieden, Brüderlichkeit und Freiheit" über Bord und erpresst Griechenland mit unerfüllbaren Forderungen - und entlässt es als "geheilt" mit doppelt so hohem Schuldenberg und halbierter Wirtschaftsleistung als vor der "Rettung".

Die entzauberte EU steht nackt und sichtbar als Wirtschaftskonstrukt vor der Bevölkerung, die nun langsam aus dem ewigen Schlaf erwacht und erschrocken feststellt, was vom Ideal geblieben ist: eine kaum erträgliche Beziehung, bei der nur noch um Geld und Privilegien geschachert wird.

Bewerten
- +
Anzeige