Avatar von D'Spayre
  • D'Spayre

mehr als 1000 Beiträge seit 13.01.2002

"Merkelnutte" akzeptabel, aber "Nazi Drecksau" nicht?

Da hat sich die Weidel aber mal schön ins eigene Fleisch geschnitten. Während sie ihre auf unterstem Niveau pöbelnden Kollegen und Anhänger mit dem Satz "Die politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte" verteidigt scheint sie persönlich doch recht sensibel zu sein und schnell zur Zensur zu greifen.

Was denn nun Frau Weidel? Wieso greift die Meinungsfreiheit nicht, wenn Menschen Sie für eine Nazi Drecksau halten? Warum darf man das nicht sagen? Was darf man überhaupt noch sagen? Sie und Ihre Anhänger bewerfen Frau Merkel seit Jahren mit übelstem Unrat, aber wenn ein Spritzer davon auf Ihrem Hosenanzug landet, dann werden Sie sensibel?

Ich würde mir wünschen, dass Sie die Persönlichkeitsrechte der AfD-Gegner und vor allem von Frau Merkel für genauso schützenswert halten würden, wie ihre eigenen. Sonst wirkt ihre martialische Rhetorik und die Verteidigung ihrer dauerhaft obszön pöbelnden Anhänger mehr als heuchlerisch.

Nur wegen der AfD und ihren verbal Amok laufenden Anhängern haben wir das NetzDG, die sozialen Medien drohten zu "national befreiten Zonen" zu werden, weil alle, die sich nicht dem AfD Opferkult und Gepöbel anschlossen verfolgt, beleidigt und bedroht wurden, bis sie die Netzwerke verließen oder schwiegen. Sie haben dieses Vorgehen Ihrer Anhänger immer verteidigt und jetzt klagen Sie, weil ein Mensch seine Meinung sagte und diese Ihnen nicht passt.

Das lässt erahnen, was uns erwartet, sollte die AfD je an die Macht kommen, alle abweichenden Meinungen werden brutal verfolgt werden, während der AfD-Mob sich alle Freiheiten herausnehmen darf - fällt ja unter die Meinungsfreiheit.

Nein danke Frau Weidel, heuchlerische Politiker haben wir schon genug!

Bewerten
- +
Anzeige