Avatar von Tante Frieda
  • Tante Frieda

mehr als 1000 Beiträge seit 10.10.2001

DER BÖSE RUSS !

Die beiden Versionen des Autors die beide in sich schlüssig
erscheinen lassen natürlich den psychologischen Effekt komplett
aussen vor, der benötigt wird, um die Massen zu einem so unerhörten
Vorgang wie der Zustimmung zu einem Krieg zu bewegen.
Allgemein werden dazu umfassende psychologische Studien herangezogen,
wie denn ein bestimmtes Gemeinwesen zu derart unerhörten Handlungen
bewegt werden kann. Beim propagandistischen Vorlauf zum zweiten
Irakkrieg der USA in 1993(?) hatten die Studien beispielsweise
ergeben, daß das allergrösste Schockmoment für die US_Bevölkerung die
Mißhandlung oder gar Tötung von Neugeborenen darstellt. Entsprechend
wurde die Propaganda zum Kriegseintritt konzipiert. Es wurde eine
Videodokumentation als 100%Fälschung erstellt, in der eine junge Frau
grösstes Entsetzen vortäuscht über angebliche grausamste Tötungen von
Neugeborenen in irakischen Geburtskliniken. Die Propaganda hatten den
geplanten Erfolg, die  bis dahin stramm pazifistische - noch vom
Vietnam Desaster geprägte US-Öffentlichkeit hatte voller Entsetzen
und Empörung ob der gefälschten Propagandalügen laut erst nach Krieg
geschrien und dann auch tatsächlich zugestimmt und begonnen.

In der Folge des zweiten Weltkrieges ist die grösste Angst hier in
Deutschland die vor dem heranmarschierenden Russen gewesen, die bis
heute tief verwurzelt als Urangst funktioniert. "Die Russen kommen!"
war 1945 tatsächlich begründete existenzielle Angst, weil "die
Russen" tatsächlich jeden nur denkbaren Grund hatten angesichts von
unendlich vielen Millionen Toten sich mit jeder nur denkbaren
Grausamkeit dafür zu rächen. 
Die aktuelle Propaganda versucht die Ängste als Waffe gegen die
Russen umzudrehen, indem der Hang zu Gewalt, Expansion, Unterwerfung,
Grausamkeit  und so weiter als grundlegende, dem "russischen Wesen
innewohnende" Bedrohungen und quasi "angeborene" Brutalität je
nachdem offen proklamiert oder mehr oder weniger subtil suggeriert
wird.
Schon oberflächliche Analyse zeigt aber überdeutlich, daß Rußland zum
großen Verlierer des Ukrainekonfliktes zählt, die "Sanktionen" sind
dabei nur der geringste Teil, viel wirksamer sind natürlich die
mittlerweile zerstörten Handels- und Vertrauensbeziehungen, eben die
genau so erhofften destruktiven Effekte. Profiteur natürlich genauso
offensichtlich die Wirtschaft der USA.

Noch Fragen?
Tante Frieda

P.S.
Ich bitte die Ignoranz der Leiden der Menschen in der Ukraine hier in
meinen theoretischen Betrachtungen mir nachzusehen, weil ich mich auf
die Ebene der Moralbesitzer insbesondere der hochwertigen Medien
hierzulande herabbegeben habe, für die derartiges auch nicht weiter
erwähnenswert ist.

Bewerten
- +
Anzeige