Avatar von de Sade (1)
  • de Sade (1)

mehr als 1000 Beiträge seit 13.10.2017

Jüdischer Selbsthass

ein uraltes Phänomen, vielleicht so alt, wie Israel selbst.
Einen Höhepunkt erreichte er 1903 mit dem Buch von Otto Weininger (selbst Jude)
"Geschlecht und Charakter". Dieses Buch erlebte seitdem sehr viele Auflagen und hohe Absatzzahlen. Es dürfte also ohne weiteres antiquarisch günstig zu haben sein, für den, den es als Dokument interessiert.
Dieses Buch offenbart Abgründe, teilweise kaum erträglich.
Eine wichtige Frage ist, könnte es ein Schlüssel sein, für Israels Politik heute.

Und da Abgründe etwas über die Menschen aussagen, habe ich meinen Nick gewählt,
nach dem großen Forschungsreisenden in Sachen Abgründe. Wer seine Schriften für Pornographische Ergüsse hält, hat sie aller Wahrscheinlichkeit nicht gelesen.

Zurück zu Israel. Israel täte sehr gut daran, sich endlich umfassend mit seinem Selbsthass auseinander zu setzen. Denn nur, wenn man diesem Phänomen ins Auge schaut, kann man dem Bann entkommen, so wie alle Abgründe zumindest einen Teil ihres Schreckens verlieren, wenn man sich ihnen stellt.

Bewerten
- +