Avatar von be8ung
  • be8ung

mehr als 1000 Beiträge seit 23.04.2008

Ich kann nicht nachvollziehen, warum ein EU-Binnenmarkt für arbeitende

Bevölkerung besser sein soll. Wir sehen es doch jetzt schon in der EU, dass schwächere Länder es nicht schaffen, an die stärkeren Länder heran zu kommen. Diese können gar nicht die Geschenke an die Konzerne finanzieren, damit diese in jenen Ländern eine Produktionsstätte eröffnen. Und wenn sie es geschafft haben, dann macht der Konzern nach 5 Jahren den Laden wieder dicht und zieht weiter (z.B. Nokia).
Aufgrund der Rationalisierungen im Produktionsprozess werden zunehmend auch immer mehr Menschen "freigesetzt".
Diese konkurrieren dann um die noch verbliebenen Billiglohn-Arbeitsverhältnisse, während die Gewinnmargen der Konzerne unangetastet bleiben.
Es sieht damit so aus, ob nun innerhalb des EU-Binnenmarktes oder außerhalb, dass langfristig die Bevölkerung im kapitalistischen System immer drauf zahlt.

Bewerten
- +
Anzeige