Avatar von
  • unbekannter Benutzer

mehr als 1000 Beiträge seit 06.01.2000

Das wird noch richtig Ärger geben, innerparteilich

Die Grünen sind ja nun wahrlich keine Pro-Kirche-Partei. Die Grüne
Jugend ist klar antiklerikal ausgerichtet, und bei den großen Grünen
gibt es immerhin starke Tendenzen in diese Richtung.

Ich nehme an, dass einige Leute deswegen jetzt so richtig ausflippen.
Habe dem Kreisverband von Benedikt Lux (der in Berlin gerne einen
Platz nach dem Papst benennen möchte...) vorgeschlagen, dieses
spannende Thema mal auf einer Mitgliederversammlung zu erörtern. Wer
weiß, vielleicht brauchen sie dann mal einen größeren Raum als sonst.
:-)  Wäre ich da noch aktiv, hätte ich dabei sicher viel Spaß.

Aber es muss wirklich mal was Großes passieren, vielleicht ist diese
Aktion der richtige Anlass dafür. Mein Vorschlag: Die
römisch-katholische Kirche in Deutschland wegen ihrer
antidemokratischen Haltung als Körperschaft des öffentlichen Rechts
auflösen und in eine neue mit angepasstem Kirchenrecht überführen,
das vorsieht, dass alle Ämter (Bischof, Pfarrer usw.) wenigstens
mittelbar nur noch von den Kirchenmitgliedern besetzt werden und
letztere auch die Gehälter festlegen.

Und dann möchte ich mal die große Klappe von Meißner, Müller und den
anderen anachronistischen Verwirrten erleben.

Bewerten
- +