Avatar von hgeiss
  • hgeiss

704 Beiträge seit 06.08.2014

Exzeptionalismus ist Rassismus

Wenn sich ein Kulturkreis wie der jüdische oder ein Staat, wie die USA, über alle anderen Völker und Gruppen erheben und Sonderrechte für sich in Anspruch nehmen, weil sie sich in religiös-faschistischer Manier anmaßen eine Sonderrolle unter den Menschen zusprechen. Sie stellen sich damit außerhalb der übrigen Menschheit, unterwerfen sich weder deren Gesetzen noch ihrer Moral, und schon Kritik an ihnen wird zum Vergehen. Genau das passiert gegenwärtig, Amis und Zionisten toben wie Elefanten durch die Porzellanläden der Weltgeschichte und ihre servilen Vasallen bringen Gesetze ein, die sie unter eine Käseglocke stellen und jedes Widerwort als Majestätsbeleidigung den Gerichten übergeben wollen. Das ist das Ende der demokratischen und humanistischen Idee, die wir bislang verehrten. Sieht aus, als würden wir bald wieder nicht nur um Redefreiheit kämpfen, sondern irgendwann auch um Gedankenfreiheit.

Bewerten
- +